Hängebauchschweine im Winter.
+
Ein Hängebauchschwein ging am Sonntag in Oberfranken spazieren.

Tier sorgt für Aufsehen

Kurioser Polizeieinsatz in Oberfranken: Hängebauchschwein büxt aus - und geht im Ort spazieren

  • Franziska Konrad
    vonFranziska Konrad
    schließen

Einen außergewöhnlichen Einsatz hatte die Polizei am Sonntag in Obersdorf: Sie musste sich um ein ausgebüxtes Schwein kümmern.

Hochstadt-Obersdorf - Einem Hängebauchschwein war es am Wochenende zu Hause wohl zu langweilig. Die Folge: Es machte sich in Oberfranken zu einem Spaziergang auf. Am Sonntag ging bei der Polizei ein Anruf ein, dass ein Schwein durch Obersdorf (Landkreis Lichtenfels) spaziere. Nach einer kurzen Suche entdeckten die Beamten das ausgebüxte Tier.

Obersdorf in Oberfranken: Hängebauchschwein büxt aus - und geht spazieren

Bei einer Befragung der Anwohner stellte sich laut Polizei heraus, dass die Hängebauchschwein-Besitzerin aus Hochstadt käme. Sie konnte schnell erreicht werden und nahm das Tier wieder mit nach Hause.

Polizei: „Es war ein beschaulicher Spaziergang ohne jede Gefährdung“

Besonders aufregend ist der Ausflug des Hausschweins höchstwahrscheinlich aber nicht gewesen: „Es war ein beschaulicher Spaziergang in einem kleinen Ort, ohne jede Gefährdung“, sagte ein Polizeisprecher.

Tierischen Besuch haben kürzlich Johannes Fisch und sein Vater Josef im Homeoffice in Fürstenfeldbruck bekommen: Eine Rotte Wildschweine spazierte durch den Familien-Garten. Und eine Debatte über Löwe Subali aus dem Nürnberger Tiergarten erhitzt derzeit die Gemüter. Sollte das Tier steril sein, könnte es getötet werden. Jetzt fällte der Zoo eine Entscheidung.

Kommentare