Oberstaufen: Autofahrer schläft bei Polizeikontrolle ein

Oberstaufen - Polizisten erleben manchmal kuriose Dinge: Bei einer Kontrolle bei Oberstaufen schlief der Autofahrer ein. Der Grund war schnell gefunden.

Ein Autofahrer ist im schwäbischen Oberstaufen nicht nur ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss gefahren, sondern bei einer Polizeikontrolle auch noch eingeschlafen. Der 36-Jährige sei am Montag aufgefallen, weil er zu schnell fuhr, teilten die Beamten in Kempten am Dienstag mit.

Bei der anschließenden Blutentnahme nickte der Fahrer immer wieder ein. Im Auto des Mannes fanden die Beamten schließlich auch noch einige Gramm Heroin. Dem 36-Jährigen drohen nun Strafen wegen verschiedener Vergehen. Auch der Besitzer des Autos, der ihn den Wagen fahren ließ, muss sich verantworten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Brutaler Überfall: Angreifer schlagen Mann mit Holzlatte
Zwei unbekannte Täter haben einen 49 Jahre alten Mann in Landshut mit einer Holzlatte attackiert und ihm das Handy entrissen.
Brutaler Überfall: Angreifer schlagen Mann mit Holzlatte
Auto überschlägt sich - Fahrer stirbt an Genickbruch
Ein 30 Jahre alter Autofahrer hat sich in der Nacht zum Sonntag îm Ostallgäu mit seinem Wagen überschlagen und ist gestorben.
Auto überschlägt sich - Fahrer stirbt an Genickbruch
Bayerns Radfahrer leben gefährlich - Alle 32 Minuten ein Unfall
Wer im Freistaat mit dem Radl unterwegs ist, der sollte höllisch aufpassen. Es kracht nicht nur häufig, auch die Zahl der Verletzten und Toten steigt.
Bayerns Radfahrer leben gefährlich - Alle 32 Minuten ein Unfall

Kommentare