+
Die Insassen des Autos wurden zum Glück nicht verletzt.

Unfall auf B 304

Autofahrer kracht in entlaufenes Pferd

Obing - Zu einem tragischen Unfall ist es am Samstagabend in Obing im Landkreis Traunstein gekommen, nachdem ein Pferd auf die B 304 entlaufen war.

Gegen 19 Uhr am Samstagabend entkamen zwei Pferde auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Irlham bei Obing (Landkreis Traunstein) auf dem Weg von der Weide in den Stall. Während eines der beiden Tiere gleich wieder eingefangen werden konnte, galoppierte das zweite auf die Bundesstraße 304. Dort kam es zu dem tragischen Unfall: Ein 65-jähriger Autofahrer aus Trostberg konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und erfasste das Pferd frontal.

Die vier Insassen des Wagens wurden den Polizeiangaben zufolge nicht verletzt. Das Pferd verstarb allerdings kurz nach dem Aufprall.

Bilder vom Unfallort

Auto kracht in entlaufenes Pferd

Am Auto entstand laut Polizei ein erheblicher Schaden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost in Bayern: Ab dann wird es wieder wärmer
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost in Bayern: Ab dann wird es wieder wärmer
Mutter verunglückt mit Kind auf der Autobahn - Zwei Zeugen sterben bei dem Versuch zu helfen
Zwei Männer sind bei dem Versuch einer Mutter und ihrem Kind nach einem Unfall auf der Autobahn zu helfen ums Leben gekommen. 
Mutter verunglückt mit Kind auf der Autobahn - Zwei Zeugen sterben bei dem Versuch zu helfen
Tödlicher Unfall: Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun
Nach einem Unfall im schwäbischen Memmingen ist eine Frau im Krankenhaus gestorben.
Tödlicher Unfall: Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare