Ölspur führt zu betrunkenem Unfallfahrer

Marktoberdorf - Eine Ölspur hat die Polizei nach einem Unfall direkt zu dem betrunkenen Verursacher geführt. Das war aber nicht das einzige Vergehen des 22-Jährigen.

Der 22-Jährige aus Marktoberdorf (Kreis Ostallgäu) hatte nach Angaben der Polizei vom Montag noch dazu keinen Führerschein. Beim Abbiegen war er am Sonntag von der Straße abgekommen und gegen einen Laternenmast geprallt. Dabei schlug der Ölkühler des Autos leck. Ohne sich um den angerichteten Schaden am Masten zu kümmern, fuhr der Mann weiter und stellte seinen Wagen vor seiner Wohnung ab. Er hatte sich das Auto für eine Fahrt zur Tankstelle ausgeliehen, um für Alkoholnachschub zu sorgen. Zeugen sahen den Unfall und riefen die Polizei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Die Feuerwehr wird in Augsburg alarmiert, um einen Hund aus einem betonierten Bachbett zu retten. Als sie ankommt, gibt es eine Überraschung. 
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu

Kommentare