Österreicher rast in Tankstelle Hochfelln

Bergen - Ein betrunkener Österreicher hätte an der Tank- und Rastanlage Hochfelln-Süd (Landkreis Traunstein) um ein Haar eine Katastrophe verursacht. Der 22-Jährige raste mit seinem Auto gegen eine Zapfsäule.

Bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 1 Uhr ereignete sich der Unfall: Auf der Autobahn A 8 München-Salzburg, Höhe Bergen, raste ein 22-jähriger Österreicher mit seinem Mazda auf das Gelände der Tank- und Rastanlage Hochfelln-Süd. Unmittelbar vor den Zapfsäulen geriet sein Fahrzeug ins Schleudern und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Eisenträger der Tankstellenüberdachung.

Das Fahrzeug bog sich um den Eisenträger und beschädigte eine dahinterliegende Zapfsäule. Es trat Dieselkraftstoff aus! Der Betreiber der Tankstelle reagierte schnell und stellte die Zapfsäule ab. Der 22-Jährige musste durch die alarmierte Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Der junge Mann musste seinen Führerschein abgeben. Er wurde mit leichten bis mittelschweren Verletzungen in das Klinikum Traunstein eingeliefert.

An dem Mazda entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Schaden an der Tankstelle, insbesondere an der Zapfsäule, dürfte laut Polizei mit mindestens 15.000 Euro zu beziffern sein.

Nach seiner Genesung muss sich der Halleiner wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Die Folge dürfte wohl eine empfindliche Geldstrafe und ein länger andauernder Entzug seiner Fahrerlaubnis sein. Im Einsatz waren etwa 60 Mann der Feuerwehren Bergen, Holzhausen und Vachendorf.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare