Österreichischer Bub (14) auf Spritztour nach Bayern

Sigmarszell/Kempten - Mit dem Auto seiner Schwester hat ein 14-jähriger Österreicher eine Spritztour nach Bayern gemacht. Auf dem Beifahrersitz saß ein 19-Jähriger.

Wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West am Montag mitteilte, hatte eine Streife der Bundespolizei ihn und seinen 19 Jahre alten Beifahrer am Sonntag auf der Autobahn 96 bei Sigmarszell gestoppt. Der Jugendliche aus dem rund 20 Kilometer entfernten Ort Hard gab an, dass er nach Ravensburg habe fahren wollen. Die Schwester wusste offenbar nichts vom Ausflug des Bruders, sie war auf einer Reise im Ausland. Der 14-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut

Kommentare