Offener Brief

Kampf gegen Rechts braucht mehr Geld

München -  Mehr Beachtung und mehr Geld für ihre Arbeit im Kampf gegen Rechtsextremismus. Das fordern Städtetag, Kirchenund viele andere. 

Laut einen einem Bericht des Bayerischen Rundfunks (BR) fordern Städtetag, Kirchen, Gewerkschaften, Bayerischer Jugendring sowie mehrere Landräte und Bürgermeister mehr Beachtung und Geld für ihre Arbeit im Kampf gegen Rechtsextremismus.

In einem gemeinsamen Brief an die Staatsregierung schreiben sie, dass es vor allem in der Jugend- und Sozialarbeit Nachholbedarf gebe. „Zivilgesellschaft benötigt Anerkennung und Respekt für ihr Engagement, die Nachhaltigkeit eines solchen Engagements ist aber auch abhängig von finanzieller Unterstützung“, zitiert der BR aus dem Brief.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter in Bayern: Unwetterwarnungen für die erste Woche der Pfingstferien
Nach den Unwettern am Samstag blieben viele Oberbayern auch am Pfingstmontag nicht von Schauern und Gewitter verschont. Nun hat sich die Lage aber entspannt.
Wetter in Bayern: Unwetterwarnungen für die erste Woche der Pfingstferien
Erschöpfter Wanderer uriniert auf Grünfläche - Mann (43) sucht sich fatalen Fleck aus
Hinterher ist man immer schlauer. Sein dringendes Bedürfnis wurde einem 43-jährigen Wanderer in Bamberg am Sonntag zum Verhängnis.
Erschöpfter Wanderer uriniert auf Grünfläche - Mann (43) sucht sich fatalen Fleck aus
Polizei schnappt zahlreiche Schulschwänzer: Furioser Ferienbeginn an Bayerns Flughäfen
Statt Strand gibt‘s jetzt Strafe: Etliche Schulschwänzer hat die Polizei in Bayern kurz vor dem Abflug in den Urlaub geschnappt.
Polizei schnappt zahlreiche Schulschwänzer: Furioser Ferienbeginn an Bayerns Flughäfen
Auf Lastwagen aufgefahren: Motorrad fängt Feuer - Mann (58) stirbt in den Flammen
Ein Motorradfahrer ist am Montagmorgen tödlich verunglückt, als er auf einen Lastwagen auffuhr. Zuvor hatte er offenbar stark beschleunigt.
Auf Lastwagen aufgefahren: Motorrad fängt Feuer - Mann (58) stirbt in den Flammen

Kommentare