Ohne Führerschein seit 1984: Flucht vor Polizei 

Sachrang - Das erleben Polizisten nicht alle Tage: Bei einer Kontrolle ergriff ein Autofahrer die Flucht. Besonders dreist: Der 55-Jährige saß seit 27 Jahren ohne Führerschein am Steuer.

Die Polizisten merkten schnell, dass etwas nicht stimmte, als sich ihnen am Montagabend, 19.50 Uhr, an der Kontrollstelle zwischen Aschau und Sachrang im Chiemgau ein silberner Mercedes näherte. Urplötzlich machte der Wagen kehrt - und entfernte sich zügig.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und beobachteten, wie der Mercedes-Fahrer in Sachrang stoppte und in ein Haus lief. Kurze Zeit später kam eine Frau heraus. Was die Polizisten wunderte: Sie trug die gleichen Anziehsachen, wie der Mann zuvor.

Die 51-Jährige beteuerte, dass sie es gewesen sei, die am Steuer saß. Umgekehrt sei sie, da sie ihre Zigaretten zu Hause habe liegenlassen. In diesem Zuhause wollten sich die Beamten denn doch umsehen. Dort fanden sie einen 55-Jährigen unter der Dusche vor. Nach längerer Befragung räumte seine Frau denn auch ein, dass sie gar nicht gefahren sei. Warum sie ihren Mann decken wollte, ist schnell erklärt: Der besitzt seit 1984 keinen Führerschein mehr.

Den bekommt er auch jetzt nicht wieder. Dafür erwartet ihn eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

stb  

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare