Schlechte Idee

Ohne Führerschein und volltrunken vor der Polizeiwache

Coburg - Das war keine gute Idee: Ausgerechnet in unmittelbarer Nähe der Polizeiwache hat ein 22-Jähriger in Coburg in der Nacht zum Samstag für den Führerschein geübt.

Nach Angaben der Polizei hatte ein 25-Jähriger den jungen Mann ans Steuer seines Autos gelassen, damit dieser Fahrerfahrung sammelt.

Dumm nur, dass Beamte auf den unsicheren Autofahrer aufmerksam wurden. Die Überprüfung ergab bei dem 22-Jährigen nicht nur, dass er ohne Führerschein unterwegs war. Zudem hatte er auch 1,3 Promille Alkohol im Blut. Nun warten Anzeigen auf das Duo: Auf den 22-Jährigen wegen Trunkenheit und Fahrens ohne Führerschein, auf den 25-Jährige, weil er die Fahrt seines Freundes zugelassen hatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare