+
Mehrere Einsatzkräfte kamen dem schwer verletzten Radfahrer zur Hilfe.

Ohne Helm gestürzt: Radler schwer verletzt

Ainring/Hammerau - Ein 46-jähriger ist am Mittwochnachmittag zwischen Au und Bichlbruck mit seinem Mountainbike gestürzt und schwer am Kopf verletzt worden.

Eine 59-jährige Ersthelferin erlitt einen Kreislaufzusammenbruch und musste ebenfalls notärztlich versorgt werden. Das Rote Kreuz war mit zwei Rettungswagen, zwei Notärzten und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ im Einsatz.

Der Mann hatte offenbar gerade zwei Radfahrer überholt, die von Hammerau in Richtung Bichlbruck unterwegs waren. Laut Zeugenaussagen geriet er danach aus nicht erkennbarer Ursache ins Schlingern, stürzte ohne Fremdverschulden von seinem Mountainbike und schlug mehrmals mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Da er keinen Helm trug, zog er sich schwere Schädelverletzungen zu und blieb bewusstlos liegen.

Hubschraubereinsatz nach Fahrradsturz 

Radler stürzt ohne Helm: Hubschraubereinsatz

Die beiden zuvor überholten Radfahrer, darunter ein BRK-Mitarbeiter, leisteten sofort Erste Hilfe. Das Rote Kreuz war kurze Zeit später mit einem Rettungswagen, der Freilassinger Notärztin und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber am Einsatzort. Nach medizinischer Erstversorgung musste der schwer verletzte zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall und später per Hubschrauber in eine Spezialklinik nach Vogtareuth verlegt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare