Haftstrafe droht

Ohne Skrupel: Mann (22) verabreicht Drogen an Kinder

Kempten - Seine Position gegenüber Kindern rücksichtslos ausgenutzt hat ein 22-jähriger Mann aus Kempten: Ihn erwartet nun eine saftige Strafe.

Wegen Abgabe von Marihuana und Wodka an zwei 13-jährige Mädchen in Kempten sitzt ein Mann nun in Untersuchungshaft. Dem 22-Jährigen drohe eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Mitte März war eines der Mädchen mit einer Alkoholvergiftung auf der Straße gefunden worden und musste auf der Kinderintensivstation behandelt werden. Bei ihren Ermittlungen stießen Polizei und Staatsanwaltschaft auf den 22-jährigen. Er soll mit den beiden Mädchen Marihuana geraucht sowie Alkohol getrunken haben und ihnen auch beides überlassen haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Vermisste Christina wieder da! Warum war sie einfach verschwunden? 
Kurz vor Weihnachten verschwand Christina L., eine Jugendliche aus Schwandorf. Nach Wochen ist sie wieder aufgetaucht. 
Vermisste Christina wieder da! Warum war sie einfach verschwunden? 
Straßen-Beiträge: Gemeindetag will keinen „Pakt“ mit CSU
Neun Monate vor der Landtagswahl will die CSU die umstrittenen Straßenausbaubeiträge für Ortsstraßen abschaffen – stößt aber auf Protest des Bayerischen Gemeindetags.
Straßen-Beiträge: Gemeindetag will keinen „Pakt“ mit CSU
Schnee-Chaos in der Region, A8 gesperrt! Das sagt ein Wetterexperte zum Wintersturm
Nach Sturmtief und Orkanböen hält am Mittwoch erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen weht ein eisiger Wind mit bis zu 100 Stundenkilometern. In München fällt …
Schnee-Chaos in der Region, A8 gesperrt! Das sagt ein Wetterexperte zum Wintersturm

Kommentare