+
An einer Kontrollstelle hatte die Polizei bei Kiefersfelden die brisante Fracht entdeckt.

Ermittler gehen davon aus

Männer mit Bomben-Material wollten wohl nicht zur Wiesn

Kiefersfelden - Die vier in Oberbayern festgenommenen Männer, die im Auto geeignetes Material für Rohrbomben dabei hatten, wollten wahrscheinlich nicht zum Oktoberfest.

Dieser Verdacht sei nach den ersten Ermittlungen eher auszuschließen, hieß es am Dienstag aus Ermittlerkreisen. Ein Pole und drei Afrikaner waren am vergangenen Freitag bei einer Kontrolle am deutsch-österreichischen Grenzübergang Kiefersfelden an der Autobahn 93 festgenommen worden. In dem Wagen fanden die Beamten drei Rohre, Zündvorrichtungen, Hieb- und Stoßwaffen sowie Betäubungsmittel. Bei dem ebenfalls im Auto gefundenen Pulver handelte es sich nach Angaben eines Sprechers des Landeskriminalamtes mit großer Wahrscheinlichkeit um Schwarzpulver.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen

Kommentare