+
München will die Olympischen Winterspiele ausrichten.

Olympia kostet Bayern 200 Millionen

München - Die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2018 wird keine billige Angelegenheit für Bayern. Der Freistaat müsste nach den Planungen der Staatsregierung rund 200 Millionen Euro aufbringen.

Außerdem seien im bayerischen Olympia-Gesetz Bürgschaften von 30 Millionen Euro vorgesehen, meldete die “Süddeutsche Zeitung“ (Mittwoch). Das Kabinett wollte über den Gesetzentwurf am Mittwoch entscheiden.

Im Einzelnen sind laut “SZ“ 160 Millionen Staatsausgaben für Olympia-Bauten vorgesehen. Mit 40 Millionen Euro wolle sich die Staatsregierung am Umwelt- und Nachhaltigkeitskonzept beteiligen. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) entscheidet am 6. Juli 2011 über die Bewerbung. Veranstalter Olympischer Spiele ist aber nicht das IOC, sondern jeweils ein Organisationskomitee vor Ort. Die erwarteten künftigen Gesamtausgaben eines Münchner Organisationskomitees werden bislang auf 1,3 Milliarden Euro geschätzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare