Drama in Lindau

Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht

Eine 27-jährige Frau soll in Lindau am Bodensee ihre 85-jährige Großmutter erstochen und ihre 55-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben.

Lindau - Nach bisherigen Ermittlungen kam es in den vergangenen Tagen immer wieder zu Streitigkeiten zwischen den Frauen - alle drei Deutsche, die unter einem Dach wohnten, wie die Polizei am Freitagabend mitteilte. Am Nachmittag sei dann ein Notruf bei der Polizei eingegangen, bei dem die Mutter einen Messerangriff der Tochter gemeldet habe. Die Mutter hatte sich demzufolge in einem Raum in Sicherheit gebracht.

Polizei überwältigt die Frau mit Pfefferspray

Die Polizei konnte die tatverdächtige Tochter noch in der Wohnung auch mithilfe von Pfefferspray überwältigen und festnehmen. Die Frau soll an diesem Samstag beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Kempten vorgeführt werden. Die 55-jährige Mutter wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen; die 85-jährige Großmutter starb noch am Tatort. Worum es bei dem Streit ging, wird der Polizei zufolge noch ermittelt.

Lesen Sie auch: Messerattacke in Offenburg: Arzt vor seiner Tochter (10) getötet - Haftbefehl erlassen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Nicolas Armer

Meistgelesene Artikel

Verunreinigtes Trinkwasser in Altötting: Industrie übernimmt für 50 Jahre Kosten für Filter 
Nach der Verunreinigung von Trinkwasser im Landkreis Altötting mit der möglicherweise Krebs erregenden Chemikalie PFOA ist die Chemieindustrie bereit, Filteranlagen zu …
Verunreinigtes Trinkwasser in Altötting: Industrie übernimmt für 50 Jahre Kosten für Filter 
Mit Streufahrzeug überrollt: Frau stirbt - Wollte Fahrer Tat verschleiern?
Ein Streufahrzeug-Fahrer soll eine Frau überrollt und die Tat verschleiert haben. Auch vor Gericht schweigt der Mann weiter - obwohl ihn die Richterin anfleht.
Mit Streufahrzeug überrollt: Frau stirbt - Wollte Fahrer Tat verschleiern?
Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt, wer drin sitzt
Schleierfahnder schauten sich Reisende in einem Bus nach Kroatien auf der A8 genauer an. Bei zwei Männern staunte die Polizei nicht schlecht - und nahm sie sofort fest.
Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt, wer drin sitzt
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Nach langer Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten geklärt. Ein Angehöriger hatte im Internet eine traurige Entdeckung gemacht.
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst

Kommentare