+
Die Opposition im bayerischen Landtag fordert die Einstellung von neuen Lehrern.

Bayern-Landtag

Opposition fordert Einstellung von Lehrern

München - Nach dem Kursschwenk der CSU und dem Verzicht auf die Streichung von Lehrerstellen verlangt die Opposition eine bevorzugte Einstellung von Referendaren und jungen Lehrern.

Das machten die Bildungsexperten Martin Güll (SPD), Thomas Gehring (Grüne) und Günther Felbinger (Freie Wähler) am Donnerstag in einer Debatte im Landtag deutlich. Alle drei lobten erneut, dass die CSU die geplante Kürzung von Lehrerstellen nach massiven Protesten von Opposition und Lehrerverbänden gestoppt habe. „Wir haben Sie bei einem Wahlbetrug ertappt“, sagte der SPD-Finanzexperte Volkmar Halbleib. Gehring sagte: „Vielleicht war es ein Glück, dass bald Wahlen sind.“ Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) sprach dagegen lediglich vom einem „präzisierten“ Grundsatzbeschluss der CSU.

Höhere Steuern? Politiker-Zitate VOR und NACH der Wahl

Höhere Steuern? Politiker-Zitate VOR und NACH der Wahl

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare