Drama in Niederbayern

Ortenburg: Zwei tödliche Unfälle kurz nacheinander

Ortenburg - Erschütterung in der 7000-Seelen-Gemeinde Ortenburg (Niederbayern): Innerhalb von anderthalb Stunden starben dort ein Mann und eine Frau bei zwei schweren Unfällen.

Die beiden Unfallstellen liegen gerade einmal einen Kilometer auseinander: Innerhalb kürzester Zeit ist es am Donnerstag in der kleinen niederbayerischen Gemeinde Ortenburg bei Passau zu zwei tödlichen Verkehrsunfällen gekommen. Zunächst hatte ein 83-Jähriger an einer Kreuzung einen Laster übersehen, der Vorfahrt gehabt hätte. Der Lkw fuhr in die Fahrerseite des Wagens, der Rentner starb noch an der Unfallstelle.

Gegen Sattelzug gerast

Kurz drauf kam es zu dem nächsten tragischen Unfall, bei dem eine 51 Jahre alte Fahrerin starb. Die Frau war mit ihrem Auto aus ungeklärtem Grund auf die Gegenfahrbahn geraten und in einen Sattelzug gefahren. Die dreijährige Enkelin der Autofahrerin wurde ebenso verletzt wie der 45-Jährige am Steuer des Lasters. Der Sattelschlepper war von der Fahrbahn abgekommen und an einer Böschung umgestürzt.

Die Staatsstraße 2119 war zwischen Isarhofen und Neustift für den gesamten Verkehr längere Zeit total gesperrt.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare