+
Das Auto prallte erst gegen einen Baum und schleuderte durch die Wucht des Aufpralls gegen einen weiteren Baum. 

Schwerer Verkehrsunfall

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 

Eine junge Autofahrerin kam im Allgäu von einer Landstraße ab und prallte gegen zwei Bäume. Sie hatte fünf Mitfahrer - einer saß im Kofferraum.

Kaltental - Eine 23-Jährige hat auf einer Landstraße im Ostallgäu die Kontrolle über ihr Auto verloren und dabei drei Mitfahrer tödlich verletzt. Die Opfer im Alter von 20 bis 27 Jahren starben noch an der Unfallstelle, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Für einen weiteren Insassen kam der schlimme Unfall besonders unvermittelt - er saß im Kofferraum. Das Auto war mit sechs Personen besetzt. Der 27-Jährige, der unerlaubterweise und ohne jede Sicherung mitfuhr, schwebt jetzt in Lebensgefahr. Auch die Fahrerin sowie ihr 21-jähriger Beifahrer wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Fahrerin kam in der Nacht zum Donnerstag nach rechts von der Straße bei Frankenhofen (Landkreis Kaltental) ab. Sie versuchte gegenzulenken, schaffte es aber nicht mehr, die Kontrolle über ihr Fahrzeug zu gewinnen und prallte gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Wagen noch gegen einen weiteren Baum, bevor er zum Stehen kam.

Der 21-jährige Beifahrer blieb trotz seiner schweren Verletzungen ansprechbar. Die Fahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Landstraße blieb bis zum frühen Morgen rund fünf Stunden lang gesperrt.

Andere Fahrzeuge waren am Unfall nicht beteiligt. Bislang ist unklar, wer den Notruf verständigte. Auch über die Unfallursache hat die Polizei noch keine Erkenntnisse. Die Behörden gehen bisher nicht davon aus, dass die 23-Jährige Alkohol getrunken hatte. Dennoch wurde eine Blutentnahme durch die Staatsanwaltschaft angeordnet.

Drei Tote bei Unfall im Allgäu

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großbrand in Ankerzentrum für Asylbewerber - 500 Menschen evakuiert
In den Mittagsstunden des Samstags gab es in einem sogenanntem Ankerzentrum für Asylbewerber in Bamberg ein Feuer. Verletzte und Todesopfer habe es nicht gegeben.
Großbrand in Ankerzentrum für Asylbewerber - 500 Menschen evakuiert
Verkehrsunglück bei Bahnübergang: Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Zug
An einem Bahnübergang in Niederbayern ist eine 42-Jährige in ihrem Auto von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.
Verkehrsunglück bei Bahnübergang: Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Zug
Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt
Bei Holzarbeiten ist ein 79-jähriger Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt worden.
Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt
Spektakulärer Brand im Landkreis Hof: 250 Retter im Einsatz
Bei einem Brand in einem Sägewerk in Rehau im Landkreis Hof ist in der Nacht auf Samstag ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden.
Spektakulärer Brand im Landkreis Hof: 250 Retter im Einsatz

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion