+
Ein Feuerwehrmann steht in Osterhofen vor einem beschädigten Schulbus. Bei einem Unfall mit dem Bus seien sieben Kinder verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher.

In Niederbayern

Schulbus verunglückt - sieben Kinder verletzt

Deggendorf - Ein Schulbus ist am Mittwoch in Osterhofen (Niederbayern) verunglückt. Sieben Kinder wurden verletzt - doch es hätte noch deutlich schlimmer kommen können.

Bei einem Unfall mit einem Schulbus sind am Mittwoch in Niederbayern sieben Kinder verletzt worden. Fünf von ihnen wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht, sagte ein Polizeisprecher. Zum Glück seien die Verletzungen aber nicht schwerwiegend. Insgesamt saßen 34 Schüler im Alter zwischen 11 und 15 Jahren in dem Bus.

Die 67 Jahre alte Fahrerin des Busses hatte in Osterhofen (Landkreis Deggendorf) beim Abbiegen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und war daraufhin in ein Maisfeld gefahren. Anschließend konnte die Frau das Fahrzeug aber wieder auf die Straße zurücklenken. Zum Glück war der Bus bei dem Manöver nicht umgekippt.

Die Polizei ermittelt gegen die Fahrerin wegen fahrlässiger Körperverletzung

Die Polizei ermittelt gegen die Fahrerin wegen fahrlässiger Körperverletzung. Zudem sei ein Unfallgutachter bestellt worden, weil auch ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden könne, betonte der Polizeisprecher. Der Bus wurde sichergestellt.

An der Unfallstelle war neben mehreren Rettungswagen auch ein Hubschrauber im Einsatz. Die nicht verletzten Schüler wurden von den Einsatzkräften versorgt und anschließend von ihren Eltern abgeholt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare