Todesfall nach Unfall

Rollerfahrer umgefahren - wenig später starb er im Rosenheimer Klinikum

Am Samstagnachmittag kam zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Kleinkraftrad. Die Kollision hatte tragische Folgen. 

Ostermünchen/Tuntenhausen - Ein 49-jähriger Autofahrer fuhr gegen 17.20 Uhr von Ostermünchen in Richtung Oberrain. An einer Kreuzung erfasste er beim Überqueren den von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Rollerfahrer, der mit seiner Zündapp in Richtung Holzbichl fuhr. Der 74-jährige Rollerfahrer wurde mit mehreren Rippenbrüchen ins Krankenhaus nach Rosenheim gebracht. Die Zündapp war im Anschluss nicht mehr fahrbereit. An dem Wagen entstand ein Schaden von mehrere tausend Euro.

Wie nun am Sonntag der Polizei bekannt wurde, verstarb der 74-jährige Rollerfahrer am Abend im RoMed Klinikum Rosenheim an seinen schwereren Verletzungen, die er sich bei dem Verkehrsunfall zugezogen hatte.

Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein unfalltechnisches sowie ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben.

mag/dpa

Rubriklistenbild: © Görmann, Marcel

Meistgelesene Artikel

Großbrand in Ankerzentrum für Asylbewerber - 500 Menschen evakuiert
In den Mittagsstunden des Samstags gab es in einem sogenanntem Ankerzentrum für Asylbewerber in Bamberg ein Feuer. Verletzte und Todesopfer habe es nicht gegeben.
Großbrand in Ankerzentrum für Asylbewerber - 500 Menschen evakuiert
Verkehrsunglück bei Bahnübergang: Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Zug
An einem Bahnübergang in Niederbayern ist eine 42-Jährige in ihrem Auto von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.
Verkehrsunglück bei Bahnübergang: Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Zug
Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt
Bei Holzarbeiten ist ein 79-jähriger Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt worden.
Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt
Spektakulärer Brand im Landkreis Hof: 250 Retter im Einsatz
Bei einem Brand in einem Sägewerk in Rehau im Landkreis Hof ist in der Nacht auf Samstag ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden.
Spektakulärer Brand im Landkreis Hof: 250 Retter im Einsatz

Kommentare