+
Der Schulbus, in dem die Fahrerin ums Leben kam.

Schulbusse stoßen zusammen: Fahrerin (68) stirbt

Otterskirchen - Beim Zusammenstoß zweier Schulbusse im Landkreis Passau ist am frühen Montagnachmittag die Fahrerin (68) eines der beiden Fahrzeuge ums Leben gekommen.

Nach Ermittlungen der Polizei wurden außerdem neun Schüler im Alter von 8 bis 17 Jahren und der Fahrer des anderen Busses verletzt.

Bilder vom Unfallort

Schulbus-Unfall: Fahrerin stirbt

Ein Kleinbus mit 16 Sitzplätzen und ein größerer Schulbus mit 50 Plätzen stießen am frühen Nachmittag auf der Staatsstraße 2323 zwischen Otterskirchen und Hidring in einer Kurve frontal zusammen.

Laut Polizei geriet der Kleinbus in der scharfen Rechtskurve über die Mittelleitlinie und rammte den entgegenkommenden größeren Bus. Die 68 Jahre alte Unglücksfahrerin wurde eingeklemmt. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Sieben Kinder in dem 16-Sitzer wurden leicht verletzt.

Leichte Verletzungen erlitten außerdem der 44-jährige Fahrer in dem gerammten Bus sowie zwei dort mitfahrende Jugendliche. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die Staatsstraße musste im Unglücksbereich stundenlang in beiden Richtungen gesperrt werden. Die Verletzten wurden in das Klinikum Passau gebracht und dort auch von Kriseninterventionsteams betreut. An der Unfallstelle waren 50 Feuerwehrleute eingesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare