Frau musste auf Autobahnparkplatz anschaffen

Paar zwingt 32-Jährige zur Prostitution

Bad Reichenhall - Sie zwangen eine Frau zur Prostitution und wurden auf frischer Tat ertappt: Die Polizei hat einen 51-Jährigen und seine 46 Jahre alte Helferin an der österreichischen Grenze festgenommen.

Sie warteten am Sonntag auf einem Autobahnparkplatz nur wenige Meter entfernt auf die junge Frau, die sich Lastwagenfahrern als Prostituierte anbot.

Zivilfahndern war die 32-Jährige aufgefallen, wie die Ermittler am Dienstag mitteilten. Von den Beamten angesprochen erzählte sie, dass sie zur Prostitution gezwungen werde und ihren gesamten Lohn abgeben müsse. Daraufhin nahmen die Beamten den 51-Jährigen und seine Komplizin fest. Gegen die Verdächtigen wurde Haftbefehl wegen Menschenhandels erlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Schneesturm über München: Eisige Sturmböen kommen auf Bayern zu
Nach Sturmtief und Orkanböen hält am Mittwoch erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen weht ein eisiger Wind mit bis zu 100 Stundenkilometern. In München fällt …
Heftiger Schneesturm über München: Eisige Sturmböen kommen auf Bayern zu
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger

Kommentare