Drei Personen verletzt

Paddeltour auf Donau in der Nacht endet im Krankenhaus

Neustadt an der Donau - Was haben sich die drei dabei bloß gedacht? Zwei Männer und eine Frau waren in der Nacht auf der Donau mit einem Schlauchboot unterwegs. Jetzt sind sie im Krankenhaus.

Eine nächtliche Paddeltour auf der Donau hat für zwei Männer und eine Frau im Krankenhaus geendet. Die beiden 25 und 26 Jahre alten Männer sowie eine 21-Jährige waren in der Nacht zum Samstag mit ihrem Schlauchboot in Richtung des niederbayerischen Kelheims gepaddelt, teilte die Polizei mit. Weit kamen sie nicht - bei Neustadt kenterte das Boot. Das Trio konnte sich ans Ufer retten. Durchnässt und frierend klingelten sie an einem nahe gelegenen Wohnhaus. Die Bewohner öffneten nicht, verständigten aber die Polizei. Bis zu deren Eintreffen hatten die Frierenden mit einem Stein die Scheibe eines parkenden Autos eingeschlagen und im Fahrzeug Zuflucht gesucht. Unterkühlt kamen alle drei in eine Klinik, am Auto entstand der Polizei zufolge geringer Sachschaden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 

Kommentare