+

An den Universitäten

Panne beim Englisch-Staatsexamen

  • schließen

München - Panne beim diesjährigen Staatsexamen für die angehenden Englisch-Lehrer: Die schriftliche Prüfung des ersten Staatsexamen in Englisch war fehlerbehaftet, berichten Teilnehmer. Noch während die Prüfung lief, trudelte Korrektur auf Korrektur ein, insgesamt sechs Mal.

Für die Konzentration der Studenten war das nicht gerade hilfreich. Die 400 Prüfungskandidaten, die ihr Examen zeitgleich an den Universitäten absolvieren, bekamen deshalb von der zentralen Prüfungsstelle am Kultusministerium eine Zeitverlängerung, bestätigte ein Sprecher des Ministerium.

Ihm zufolge handelte es sich um kleinere Fehler in den Aufgaben wie etwa die uneinheitliche Verwendung von Abkürzungen und von direkten oder indirekten Artikeln, die für die Übersetzung relevant waren. Die Fehler seien „trotz strenger Kontrollmaßnahmen“ aufgetreten. Die Prüfungsaufgaben seien zunächst von einem Gymnasiallehrer, danach zwei Mal vom zuständigen Fachreferat des Ministeriums kontrolliert worden – aber anscheinend nicht sorgfältig genug.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot

Kommentare