Feuerwehr im Einsatz

Papagei "Paul" hält Augsburg auf Trab

Augsburg - Ein entflohener Papagei hält zurzeit die Feuerwehr in Augsburg auf Trab. Das Tier wurde erstmals am Montag am Rathausplatz gesichtet, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte.

Drei Versuche, das Tier einzufangen, scheiterten. Die Beamten tauften den Stanleysittich inzwischen auf den Namen „Paul“. Besorgte Anwohner meldeten sich immer bei der Feuerwehr, doch die Retter gaben Entwarnung. „Paul geht es sehr gut. Bei diesen Temperaturen und dem Essensangebot besteht keine Gefahr“, sagte ein Sprecher. Er war zuversichtlich, dass der Vogel bald ins Netz geht: „Wir warten jetzt, bis es ein bisschen kälter ist, dann versuchen wir es noch mal.“ Woher der Papagei kommt ist bislang unklar. Im Augsburger Zoo wird diese Vogelart nicht gehalten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare