+
Papst-Bruder Georg Ratzinger

Papst-Bruder: Habe von Missbrauch nichts gewusst

Regensburg - Der frühere Leiter der Regensburger Domspatzen und Bruder des Papstes, Georg Ratzinger, will nichts von den Missbrauchsfällen beim Knabenchor gewusst haben.

Das sagte der 86-jährige Bruder von Papst Benedikt XVI. am Freitag dem Bayerischen Rundfunk in Regensburg. Georg Ratzinger wollte zum Thema Missbrauch nicht weiter Stellung beziehen und verwies auf die zuständige Diözese Regensburg.

Chronologie der Missbrauchsfälle

Chronologie der Missbrauchsfälle

Georg Ratzinger hatte von 1964 bis 1994 die Domspatzen geleitet. Am Donnerstag war bekanntgeworden, dass es auch bei den Regensburger Domspatzen in früheren Jahrzehnten Fälle von Missbrauch gegeben haben soll. Die Diözese Regensburg hat eine transparente Untersuchung zugesagt und will alte Akten und Archive gezielt durchschauen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ministerpräsident Söder plant Millionen-Förderung für bayerische Wirtshäuser
Bayern will vorerst 30 Millionen Euro in ein neues Förderprogramm für Gasthäuser im ländlichen Raum stecken. Das kündigte der neue Ministerpräsident Markus Söder (CSU) …
Ministerpräsident Söder plant Millionen-Förderung für bayerische Wirtshäuser
Wetter-Warnung wegen starken Gewitters: Diese Landkreise sind betroffen
Wettermäßig standen in Bayern die Zeichen im April schon auf Sommer. Damit ist es nun vorerst vorbei - dem Freistaat drohen starke Gewitter.
Wetter-Warnung wegen starken Gewitters: Diese Landkreise sind betroffen
Verrückt! Dieses Küchenutensil baute ein Tuner in sein Auto ein - jetzt muss er zahlen
Ein Autotuner in Rosenheim hat einen Kochtopf an seinem Wagen verbaut.
Verrückt! Dieses Küchenutensil baute ein Tuner in sein Auto ein - jetzt muss er zahlen
Polizei kontrolliert aufgemotzten BMW und entdeckt ein äußerst kurioses Bauteil
Die Rosenheimer Tuning-Szene ist bekannt für ihre gewagten Umbauten an Fahrzeugen. Doch über diese kuriose Veränderung staunte selbst die Polizei.
Polizei kontrolliert aufgemotzten BMW und entdeckt ein äußerst kurioses Bauteil

Kommentare