+
Walter Mixa wird vom Papst zwar empfangen, aber die Hoffnung auf einen Rücktritt vom Rücktritt ist vergebens.

Papst: Kein Rücktritt vom Rücktritt für Mixa

Rom/Augsburg - Der Papst empfängt Mixa - doch Benedikt XVI sieht keinen Grund für einen Rücktritt vom Rücktritt für den ehemaligen Augsburger Bischof.

Der Vatikan macht dem umstrittenen ehemaligen Bischof von Augsburg, Walter Mixa, keinerlei Hoffnung auf eine Rücknahme seines Rücktritts. “Papst Benedikt XVI. wird Walter Mixa in den kommenden Wochen empfangen“, teilte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi in Rom mit, “es ist aber nicht absehbar, dass die Annahme seines Rücktritts zur Diskussion gestellt wird.“

Benedikt hatte am 8. Mai Mixas Rücktrittsgesuch akzeptiert. Auf die Nachfrage, ob eine Rücknahme des päpstlichen Schrittes damit nicht möglich sei, sagte Lombardi der Nachrichtenagentur dpa, er bleibe bei seiner Formulierung.

Nach Prügelvorwürfen ehemaliger Heimkinder und Berichten über Zweckentfremdung von Stiftungsgeldern hatte Mixa um seine Amtsentpflichtung gebeten. Mixa möchte, dass sein Rücktritt vom päpstlichen Gerichtshof rückgängig gemacht wird. Er habe die Resignation nur unter Druck unterzeichnet.

dpa

Meistgelesene Artikel

Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Nach dem Fund einer Bombe hat die Polizei die A3 am Dienstagabend gesperrt. Autofahrer hatten mit Einschränkungen zu kämpfen.
Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren

Kommentare