+
Walter Mixa wird vom Papst zwar empfangen, aber die Hoffnung auf einen Rücktritt vom Rücktritt ist vergebens.

Papst: Kein Rücktritt vom Rücktritt für Mixa

Rom/Augsburg - Der Papst empfängt Mixa - doch Benedikt XVI sieht keinen Grund für einen Rücktritt vom Rücktritt für den ehemaligen Augsburger Bischof.

Der Vatikan macht dem umstrittenen ehemaligen Bischof von Augsburg, Walter Mixa, keinerlei Hoffnung auf eine Rücknahme seines Rücktritts. “Papst Benedikt XVI. wird Walter Mixa in den kommenden Wochen empfangen“, teilte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi in Rom mit, “es ist aber nicht absehbar, dass die Annahme seines Rücktritts zur Diskussion gestellt wird.“

Benedikt hatte am 8. Mai Mixas Rücktrittsgesuch akzeptiert. Auf die Nachfrage, ob eine Rücknahme des päpstlichen Schrittes damit nicht möglich sei, sagte Lombardi der Nachrichtenagentur dpa, er bleibe bei seiner Formulierung.

Nach Prügelvorwürfen ehemaliger Heimkinder und Berichten über Zweckentfremdung von Stiftungsgeldern hatte Mixa um seine Amtsentpflichtung gebeten. Mixa möchte, dass sein Rücktritt vom päpstlichen Gerichtshof rückgängig gemacht wird. Er habe die Resignation nur unter Druck unterzeichnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare