+
Die Angeklagten sollen beim Abschleppen und dem Anbringen von Parkkrallen an Fahrzeugen unverhältnismäßig vorgegangen sein.

“Parkplatz-Sheriff“ vor Gericht

Augsburg - Vor dem Landgericht Augsburg hat am Montag ein Prozess um die Erpressung von Falschparkern begonnen.

 Auf der Anklagebank sitzt ein 30 Jahre alter Mann, der in Augsburg als “Parkplatz-Sheriff“ umstritten ist, sowie ein ehemaliger Helfer. Laut Anklageschrift müssen sich die beiden Männer wegen Erpressung, Nötigung und Beleidigung in mehreren Fällen verantworten. Sie sollen beim Abschleppen und dem Anbringen von Parkkrallen an Fahrzeugen unverhältnismäßig vorgegangen sein. Das Gericht hat 24 Verhandlungstage angesetzt und will insgesamt 160 Zeugen hören.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Paketzusteller ohne Führerschein rast in Radarfalle
Bereits seit zwei Jahren gibt es ein Fahrverbot gegen einen Paketzusteller. Doch dieser hatte seinen Führerschein nie abgegeben. Nun wurde er erwischt - als er in eine …
Paketzusteller ohne Führerschein rast in Radarfalle
Hauptangeklagter fehlt bei Prozess um tödlichen Verkehrsunfall in Rosenheim
Ende 2016 verursachte ein 23-Jähriger einen Verkehrsunfall - zwei Frauen starben. Nun fehlt er beim Prozessauftakt - krankheitsbedingt.
Hauptangeklagter fehlt bei Prozess um tödlichen Verkehrsunfall in Rosenheim
Rasentraktor: Hausmeister verliert fünf Finger
Ein 64-jähriger Hausmeister hat in das rotierende Messer des Mähwerks gegriffen und sich alle fünf Finger einer Hand abgetrennt - nun wird versucht, sie wieder anzunähen.
Rasentraktor: Hausmeister verliert fünf Finger

Kommentare