Großer Sachschaden

Passagierschiff rammt Schleusenausfahrt

Mühlhausen - Ein Passagierschiff hat auf dem Main-Donau-Kanal eine Schleusenausfahrt gerammt und ist dabei schwer beschädigt worden. Die 170 Menschen an Bord hatten bei dem Unfall Glück.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war das Steuerhaus des Schiffes am Vorabend an der Betontormaske der Schleuse Bachhausen in Mühlhausen (Landkreis Neumarkt) entlanggeschrammt und dann gegen das hochgezogene Untertor gestoßen.

Von den 170 Schiffsinsassen wurde niemand verletzt.

Die Polizei geht davon aus, dass das zu hoch ausgefahrene Steuerhaus Grund für das missglückte Manöver war. Das Fahrgastschiff eines Kölner Eigners war nach Budapest unterwegs. Die Passagiere, die sich am Mittwoch auf ihrem geplanten Landausflug befanden, sollen die Fahrt nach ihrer Rückkehr mit dem reparierten Schiff fortsetzen können.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare