+
Ein Passante hat in Oerlenbach eine Familie aus einem brennenden Haus gerettet. Anschließend verschwand der Mann einfach wieder.

Passant rettet Familie vom Balkon eines brennenden Hauses

Oerlenbach/Oberelsbach - Ein Passant hat am Montag eine vierköpfige Familie mit einer Leiter vom Balkon eines brennenden Hauses in Oerlenbach (Landkreis Bad Kissingen) gerettet.

Ein Mädchen erlitt eine Rauchvergiftung, die übrigen Familienmitglieder blieben unverletzt. Nach Angaben der Polizei aus Würzburg wird der Sachschaden auf rund 200 000 Euro geschätzt. Wer der mutige Helfer war, konnte nicht geklärt werden. Der Mann hatte nach Aussagen eines Polizeisprechers keine Zeit und verschwand.

In den frühen Morgenstunden hatte ein Rentner Feuer in einem Flachbau bemerkt, das zwei Wohnhäuser miteinander verbindet. Der Mann verständigte seine Angehörigen, die noch in dem anderen Wohnhaus schliefen. Da sich das Ehepaar und mit den Kindern nicht mehr durch das Treppenhaus ins Freie retten konnte, weil alles verqualmt war, flüchteten sie auf den Balkon. Der Passant erkannte den Ernst der Lage, holte bei Nachbarn eine Leiter und rettete so die Familie. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

Zudem wurde am Montag bei einem Brand in Oberelsbach (Landkreis Rhön-Grabfeld) ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Hier war ein Fachwerkhaus aus bislang unbekannten Gründen in Flammen aufgegangen. Der Sachschaden wird mit mindestens 100 000 Euro beziffert.

(dpa/lby)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Züge kollidieren nahe Augsburg Hauptbahnhof - Ursache nun bekannt
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest.
Züge kollidieren nahe Augsburg Hauptbahnhof - Ursache nun bekannt
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht
Ein zum Tatzeitpunkt 31-Jähriger steht seit Dienstag vor Gericht, weil er seine Freundin geschlagen und erdrosselt haben soll. Zuvor war es offenbar zum Streit gekommen.
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht

Kommentare