+
Nürnberg: Eine Passantin wollte einen Streit schlichten - und wurde von einem Jugendlichen mehrfach ins Gesicht geschlagen.

Passantin wollte Streit schlichten - und wird geschlagen

Nürnberg - Eine mutige Passantin ist von einem 15- Jährigen in Nürnberg mehrmals ins Gesicht geschlagen und verletzt worden, als sie einen Streit schlichten wollte.

Die 42-jährige Frau erlitt Blessuren am Kopf und einen Schock. Sie musste in einem Krankenhaus behandelt werden, wie die Polizei am Montag berichtete. Die Frau war am Freitagabend hinzugekommen, als rund ein Dutzend Jugendlicher auf einer Straße in Streit gerieten. Sie forderte die Heranwachsenden auf, sich zu beruhigen. Daraufhin habe sie der 15-Jährige mehrfach ins Gesicht geschlagen, teilte die Polizei mit. Danach flüchteten die Jugendlichen. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und nahm wenig später fünf Beteiligte fest, darunter auch den 15-Jährigen. Er gab die Schläge zu. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare