In Passau

28-Jähriger in Arrestzelle gestorben

Passau - Ein 28 Jahre alter Mann ist in einer Arrestzelle in Passau gestorben. Der Mann war in der Nacht auf Dienstag von Beamten bei einem Diebstahl von Gasflaschen auf frischer Tat ertappt worden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Weil der 28-Jährige einen leicht verwirrten Eindruck machte, brachten ihn die Beamten in die Arrestzelle der Polizeiinspektion Passau. Am Morgen war er dann plötzlich nicht mehr ansprechbar. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Nach Angaben der Polizei wurde der 28-Jährige regelmäßig kontrolliert.

Laut Obduktionsergebnis liegen keine Hinweise auf Gewalt- oder Fremdeinwirkung vor. Ein toxikologisches Gutachten soll nun untersuchen, ob der 28-Jährige unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss stand.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Zwei Motorräder stoßen frontal zusammen: Touristen aus Sachsen schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall auf der B20 wurden am Sonntagnachmittag drei Menschen teilweise schwer verletzt.
Zwei Motorräder stoßen frontal zusammen: Touristen aus Sachsen schwer verletzt

Kommentare