+
Einer Polizeikontrolle ist ein ganz besonderer Autofahrer ins Netz gegangen.

Angeblich lettischer Führerschein

Autofahrer (44) wird kontrolliert - ein Detail überrascht

Ein 44-Jähriger ist bei Passau in seinem Auto von der Polizei kontrolliert worden. Die Polizisten bringen ein erstaunliches Detail ans Tageslicht. Der Mann wurde angezeigt.

Passau - Er hatte nie einen gültigen Führerschein besessen - ein 44 Jahre alter Autofahrer aus Passau hat sich bei einer Polizeikontrolle mit einer gefälschten Fahrerlaubnis zu behelfen versucht. Der Mann zeigte den Beamten am späten Samstagabend einen angeblichen lettischen Führerschein, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Lesen Sie auch: Von der Fahrbahn geschleudert und gegen Baum geprallt

Die Fälschung flog jedoch auf. Der Mann durfte nicht weiterfahren und erhielt eine Anzeige. Gegen ihn wird nun wegen Fahrens ohne Führerschein und Urkundenfälschung ermittelt.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Feuer hat in Gersthofen (Kreis Augsburg) eine Lager- und Fabrikhalle stark beschädigt.
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner

Kommentare