+
Auch dieses Einkaufszentrum in Passau wird in der Adventszeit weihnachtlich geschmückt.

Riesen-Ärger am Rindsmarkt

Passau verbietet Weihnachtstradition - doch eine Geschäftsfrau lässt sich das nicht bieten

Seit Jahren sorgt die Weihnachtsfassade eines Geschäfts in Passau für großen Ärger. 2018 griff die Stadt in Niederbayern rigoros durch, doch nun hat die Betreiberin einen neuen Plan.

Passau - So hatten sich die Passauer Weihnachten sicher nicht vorgestellt. Eigentlich wollte die Geschäftsfrau Katrin Pernpointer den Passanten in der Passauer Innenstadt einfach nur ein kleine Freude bereiten - doch das endete mit Riesen-Ärger und Protesten. 

Passau/Bayern: Beliebter Weihnachtsschmuck verboten - Geschäft setzt sich zur Wehr

Seit sechs Jahren baut Pernpointer eine Weihnachtsfassade an ihren Laden am Passauer Rindsmarkt. Jedes Jahr entscheidet sie sich für ein neues aufwendiges Motiv - mal für eine Alpenkulisse, mal für ein Lebkuchenhaus. Tausende freuten sich über den Anblick, doch es gab auch massiven Widerstand.

Und der war im vergangenen Jahr so groß, dass Pernpointer die Fassade abreißen musste, wie die Passauer Neue Presse berichtete. Das Kunstwerk rage zu weit über den Gehsteig - und der sei nun einmal Eigentum der Stadt, entschied das Ordnungsamt. Um ihn zu nutzen, bräuchte man eine Sondernutzungserlaubnis.

Passau/Bayern: Unterschriftenaktion für Weihnachtsfassade hat Erfolg

Das wollten sich viele Passauer nicht bieten lassen - und forderten mit einer Unterschriftenaktion den Erhalt der Weihnachtsfassade. Fast 4000 haben sich eingetragen. Mit Erfolg, wie es jetzt aussieht. Am Dienstag hat Pernpointer bei der Verwaltung einen neuen Entwurf für 2019 eingereicht - und das, obwohl sie im vergangenen Jahr eigentlich schon aufgeben wollte. 

„Ja, wir machen wieder eine Weihnachtsfassade. Ganz einfach, weil ich sie für mich selber brauche und auch anderen eine Freude machen will“, bestätigte sie gegenüber der Passauer Neuen Presse. „Eine Weihnachtsfassade gehört halt einfach dazu wie der goldene Hund vor der Tür.“ Wie die Fassade aussehen soll, wird allerdings noch nicht verraten. 

Auch interessant aus der Region: In Passau haben zwei Zivilpolizisten eine Frau vor einer Vergewaltigung gerettet. Nach einer tödlichen Schlägerei in Passau ist nun das Urteil gegen den Peiniger gefallen. 

Trauer in Bad Tölz: Der ehemalige Eishockey-Verteidiger Markus Feierabend ist vergangenen Dienstag gestorben. Er wurde nur 44 Jahre alt. Sein Tod kam für alle überraschend. Darüber berichtet merkur.de*

trk

*Merkur.de ist Teil der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin missachtet Rotlicht und kollidiert mit Zug - 73-Jährige schwer verletzt 
Ein tragisches Unglück ereignete sich in Geiselhöring. Eine 73-Jährige ist trotz Rotlicht und heruntergefahrener Schranken mit einem Zug kollidiert. 
Autofahrerin missachtet Rotlicht und kollidiert mit Zug - 73-Jährige schwer verletzt 
Kaum zu glauben: Der erste Weihnachtsmarkt  in Deutschland ist eröffnet - für viele ist das zu früh
Der erste Weihnachtsmarkt Deutschlands ist eröffnet. Für Mutige, die in Badekleidung kommen, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht.
Kaum zu glauben: Der erste Weihnachtsmarkt  in Deutschland ist eröffnet - für viele ist das zu früh
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - Hilfsaktion für Frau und Kinder gestartet
Auf der B505 bei Höchstadt ist ein Auto in den Gegenverkehr gekracht - ein Familienvater, der mit Frau und fünf Kindern unterwegs war, starb. Jetzt läuft eine …
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - Hilfsaktion für Frau und Kinder gestartet
„Armselige“ Botschaft: Umstrittener Werbespot schockiert Bauernverband
Katjes hat einen Werbespot für vegane Schokolade veröffentlicht. Die industrielle Milchviehhaltung kommt dabei nicht gut weg. Der Bayerische Bauernverband reagiert …
„Armselige“ Botschaft: Umstrittener Werbespot schockiert Bauernverband

Kommentare