20-Jähriger verprügelt Polizisten

Passau - Ein 20-jähriger Randalierer hat nach seiner Festnahme zwei Polizisten verprügelt. Beide konnten zunächst ihren Dienst nicht antreten. Der Schläger befindet sich wieder auf freiem Fuß.

Nach Polizeiangaben vom Mittwoch wurden zwei 20 und 19 Jahre alte Männer am Vortag am Zentralen Omnibusbahnhof in Passau festgenommen. Sie sollen dort Flaschen zerschlagen, Böller gezündet und später die Streifenbeamten beleidigt haben. Als der Ältere auf der Wache in die Arrestzelle gesteckt werden sollte, schlug er um sich. Eine 34 Jahre alte Polizistin erlitt Prellungen an Rippen und Arm, ihr 49-jähriger Kollege eine Verletzung am Rücken.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare