+
Mit einer alten Schachtel betrat ein Bürger am Freitag das Landratsamt Passau. Kurz darauf kam es zur Evakuierung.

Behörde evakuiert

Mann betritt mit Schachtel das Landratsamt Passau - kurz danach bricht Panik aus

  • schließen

Am Freitagvormittag mussten Teile des Landratsamtes Passau evakuiert werden. Zuvor hatte ein Mann gefährliche Fundstücke in die Behörde gebracht.

Passau - Der Bürger wollte zwei Handgranaten, die vermutlich noch aus der Zeit des Ersten Weltkriegs stammen, abgeben. Er habe sie bei  Abriss- und Sanierungsarbeiten in einem alten Haus gefunden, gab er an.

Die Handgranaten und die alte Munition in den stark verrosteten Schachteln sorgten für erhebliche Unruhe bei dem zuständigen Beamten. Er konnte nicht erkennen, ob der Zündmechanismus noch intakt und aktiviert war. So wurden die Räumlichkeiten evakuiert, rund zwei Dutzend Personen mussten die Büros unverzüglich räumen. Die Polizei wurde gerufen. 

Gegenüber der Passauer Neuen Presse verteidigt der Pressesprecher des Landratsamtes, Werner Windpassinger, das Vorgehen. Der Mitarbeiter und seine Kollegen hätten „schnell und richtig reagiert“. 

Der Kampfmittelräumdienst konnte gegen 13.30 Uhr Entwarnung geben. Die Granaten waren bereits unschädlich. Sie wurden zur näheren Untersuchung sichergestellt und mitgenommen.

Auch im Raum Erding sorgte eine Handgranate im Mai für Aufregung. Offen auf einem Kanaldeckel lag bei Eitting eine scharfe Handgranate herum. Ein Sprengkommando musste eingreifen, wie Merkur.de berichtete.

mag

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Unglaubliche 7,5 Millionen Euro hat ein Bayer beim Eurojackpot am Freitag gewonnen. Sich zurücklehnen und Geld ausgeben will der Mann aber erstmal nicht. Er hat schon …
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Attacke auf ICE nach München: War es ein „einsamer Wolf“?
Unbekannte haben auf der Strecke zwischen Nürnberg und München ein Stahlseil über die Gleise gespannt. War es ein Terroranschlag? Am Tatort wurde ein Drohschreiben …
Attacke auf ICE nach München: War es ein „einsamer Wolf“?
Berg im Allgäu bricht auseinander: Gigantischer Felssturz droht - Spektakuläres Video
Ein gigantischer Felssturz droht im Allgäu: Am Hochvogel hat sich ein Spalt im Gestein gefährlich geweitet. Forscher warnen vor den Gefahren - und überwachen das …
Berg im Allgäu bricht auseinander: Gigantischer Felssturz droht - Spektakuläres Video
Er war einer von Seehofers „69 Afghanen“: Der zähe Kampf um Marofs Rückkehr
Marof Khail saß in dem Abschiebeflugzeug, das am 4. Juli von München nach Kabul startete. Trotz Härtefallantrag und Arbeitsstelle. Er war einer von Seehofers „69 …
Er war einer von Seehofers „69 Afghanen“: Der zähe Kampf um Marofs Rückkehr

Kommentare