+

82-Jähriger starb

Familienvater überfährt Radler - Vorwurf: Versuchter Mord durch Unterlassen

Die Staatsanwaltschaft wirft einem 33-Jährigen fahrlässige Tötung und versuchten Mord durch Unterlassen vor. 

Passau - Es dürfte ein emotionaler Prozess werden: Ab Dienstag muss sich ein 33-jähriger Familienvater vor dem Landgericht in Passau verantworten. Ihm wird vorgeworfen, am 31. August 2016 bei Pocking einen Fahrradfahrer (82) überfahren zu haben. 

Der 82-Jährige unternahm an diesem Tag mit seiner Frau einen Radausflug. Während seine Frau etwas zügiger nach Hause fahren wollte, machte der Mann noch eine Pause mit seinem E-Bike. Daheim wartete sie dann auf die Rückkehr ihres Mannes - vergeblich. 

Zur selben Zeit, so berichtet es die Passauer Neue Presse, kam es zu einem verheerenden Unfall. Der Fahrradfahrer wurde von einem Transporter erfasst und tödlich verletzt. Die Anklage gegen den Fahrer lautet nun: Fahrlässige Tötung. Laut der PNP wirft ihm die Staatsanwaltschaft zusätzlich einen versuchten Mord durch Unterlassen vor. (§13 StGB). 

Eine Passantin entdeckte den Radler am Straßenrand. Der 33-Jährige war zuvor mit dem Transporter geflüchtet. Allerdings teilt Gerichtssprecherin Kristin Wendler gegenüber der PNP mit: „Der Tod des Radfahrers soll unmittelbar eingetreten sein und hätte auch durch unmittelbare Rettungsbemühungen nicht verhindert werden können.“

Erst einen Tag nach dem Unfall stellte sich der damals 32-Jährige. Zuvor suchte die Polizei nach einem Transporter gesucht, der vor Ort gesehen wurde, und gab einen entsprechenden Fahndungsaufruf heraus.

Lesen Sie auch: Unterlassene Hilfeleistung ist strafbar

mag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare