+
Zufallsentdeckung bei einer Polizeikontrolle (Symbolbild)

Beamter wurde misstrauisch

Polizei kontrolliert Autofahrer und macht unglaubliche Entdeckung 

Polizisten haben in Passau einen Autofahrer kontrolliert. Die Beamten wollten seinen Führerschein sehen.  

Passau - Ein Mann aus Niederbayern ist nach Angaben der Polizei vermutlich 23 Jahre lang ohne Führerschein gefahren. Polizisten hatten den 70-Jährigen mit seinem Auto in Passau kontrolliert. 

Der Mann habe angegeben, seinen Führerschein zu Hause vergessen zu haben, teilte die Polizei am Samstag mit. Als er ihn auch später nicht vorlegte, wurde der zuständige Beamte misstrauisch. 

Passau: Rentner wurde Führerschein entzogen

Bei seinen Ermittlungen stellte er fest: Dem Rentner wurde bereits 1996 die Fahrerlaubnis entzogen. Seitdem hatte er keinen neuen Schein beantragt. „Wir gehen davon aus, dass er in dieser Zeit regelmäßig gefahren ist“, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann habe sich dazu nicht geäußert. Die Staatsanwaltschaft entscheidet nun, welche Strafe den Mann erwartet.

dpa/lby

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Samstagmorgenein Mensch ums Leben gekommen. Ein Gutachter soll die Ursache ermitteln.

Lesen Sie auch aus Passau: Mann auf offener Straße niedergestochen - Täter auf der Flucht - nahe Universität

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

600 Jahre Geschichte - Traditionslokal vor dem Aus? Mitarbeiter schockiert: „Große Verunsicherung“
Nach über 600 Jahren Geschichte steht ein Traditionslokal kurz vor dem Aus. Und 42 Mitarbeiter bangen um ihre Jobs - teils nach mehreren Jahrzehnten im Unternehmen.
600 Jahre Geschichte - Traditionslokal vor dem Aus? Mitarbeiter schockiert: „Große Verunsicherung“
Mann stürzt am Grünstein ab und stirbt - Identität immer noch ungeklärt: Polizei sucht mit Foto
Ein Mann stürzte im August am Grünstein in die Tiefe - er starb. Bisher konnte er noch nicht identifiziert werden. Die Polizei hat nun ein Foto veröffentlicht.
Mann stürzt am Grünstein ab und stirbt - Identität immer noch ungeklärt: Polizei sucht mit Foto
Nachbarschaftsstreit eskaliert: 46-Jähriger greift Mann mit Messer an - tot
In Mühldorf am Inn ist am Dienstagabend (19. November) ein Nachbarschaftsstreit eskaliert. Ein 46-Jähriger soll einen 57-jährigen Mann mit einem Messer angegriffen haben.
Nachbarschaftsstreit eskaliert: 46-Jähriger greift Mann mit Messer an - tot
Brutale Attacke mit Messer: Mann sticht Freund in den Kopf - Polizei schlägt zu
Im oberfränkischen Bayreuth kam es am Freitagabend zu einer brutalen Attacke. Ein Mann stach dabei seinen Kontrahenten mit einem Messer völlig unvermittelt in den Kopf.
Brutale Attacke mit Messer: Mann sticht Freund in den Kopf - Polizei schlägt zu

Kommentare