Passau: Säugling in "sehr kritischem Zustand"

Passau - Einer der Säuglinge, der sich in der Passauer Kinderklinik “Dritter Orden“ mit einem Keim infiziert hat, ist noch immer “sehr kritisch krank“.

Von den drei weiteren betroffenen Neugeborenen sei eines fast wieder gesund, der Zustand von zwei weiteren sei stabil, sagte der Leitende Oberarzt Christian Schropp am Samstag. Bei allen vier Kindern sei der Keim inzwischen nicht mehr nachweisbar. Am Freitag war bekanntgeworden, dass sich vier Säuglinge mit infiziert hatten. Bei acht weiteren Babys war der Keim auf der Haut nachweisbar. Wie der sogenannte ESBL-Keim ins Krankenhaus gelangen konnte, ist laut Schropp noch unklar. Viele Menschen trügen den Erreger auf der Haut.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare