Touristen-Attraktion: der Dom in Passau
+
Touristen-Attraktion: der Dom in Passau

Sie wollen Bürgermeister werden

OB-Wahl 2020 in Passau: Kandidaten-Porträts zur Kommunalwahl

  • Franziska Schwarz
    vonFranziska Schwarz
    schließen

Oberbürgermeisterwahl 2020 in Passau: Wann ist der Termin? Welche Kandidaten treten bei der Kommunalwahl an?

  • Am 15. März 2020 wird bei der Kommunalwahl in Bayern auch ein Oberbürgermeister für Passau bestimmt.
  • Seit mehr als zehn Jahren hat die niederbayerische Stadt ein SPD-Stadtoberhaupt.
  • Die Drei-Flüsse-Stadt kämpft unter anderem mit dem zunehmenden Verkehr.
  • Die vorläufigen Ergebnisse aus Passau* werden noch am Abend des Urnengangs veröffentlicht. Hier finden Sie außerdem die wichtigsten Ergebnisse der landesweiten Wahl*.

+++ Ergebnisse Bürgermeisterwahlen +++

+++ Ergebnisse Stadt- und Gemeinderatswahlen +++

Passau - Die kreisfreie Universitätsstadt Passau ist ein Touristen-Magnet. Ein Grund dafür: Der St. Stephan-Dom, der die weltweit größte Kirchenorgel beherbergt. Die soll aktuell für sechseinhalb Millionen Euro saniert werden. Passau liegt am Ende der verlängerten Balkanroute, weshalb hier viele Flüchtlinge nach Deutschland ankommen. Die niederbayerischen Stadt, in der Donau, Inn und Ilz zusammenfließen, wird auch „Drei-Flüsse-Stadt“ genannt. 2013 erreichte der Pegel der Donau hier eine historische Marke - die schwersten Überschwemmungen seit fünfhundert Jahren waren die Folge.

Passau wird seit 2008 von Jürgen Dupper (SPD) als Oberbürgermeister (OB) geleitet, der 2014 im Amt bestätigt wurde und auch 2020 wieder antritt. Bei der vergangenen OB-Wahl in Passau holte die SPD 28,5 Prozent der abgegebenen Stimmen, dicht gefolgt von der CSU mit 27,6 Prozent. Die ÖDP erhielt 13,9, die Grünen 10,7 und die Passauer Liste (PaL) 6,4 Prozent Zustimmung. 

Die Freie Wählergemeinschaft Passau (FWG) landete mit 5,9 Prozent vor der FPD mit 5,6 Prozent und schickt bei der OB-Wahl 2020 ihren Kandidaten Siegfried Kapfer ins Rennen. Im Folgenden stellen wir Ihnen die OB-Anwärter vor, die merkur.de* bereits zu ihrer Kandidatur befragen konnte. An anderer Stelle finden Sie den Kommunalwahl-Ticker zu ganz Bayern*.

Außerdem wird bei den landesweiten Kommunalwahlen 2020 auch ein neuer Stadtrat für Passau* gewählt. Merkur.de hat für Sie zusammengefasst, wie man den Stimmzettel ausfüllt*, Briefwahl beantragt* und wofür man die Wahlbenachrichtigung* eigentlich benötigt. Aktuelle Nachrichten aus allen Städten und Kommunen gibt es auf der Themenseite zur Kommunalwahl.

Kommunalwahl Passau - Der OB-Kandidat der SPD: Jürgen Dupper

Jürgen Dupper (SPD Passau)

„Gemeinsam mit den Menschen in Passau möchte ich die erfolgreiche Entwicklung unserer Stadt weiterführen“, sagte Jürgen Dupper zu Merkur.de*. Der 59-Jährige SPD-Politiker ist seit mehr als zehn Jahren Stadtoberhaupt von Passau. Er ist verheiratet und hat fünf Kinder. Er ist auch Listenführer für den Stadtrat Passau. 

Kommunalwahl Passau - Der OB-Kandidat der CSU: Georg Steiner

Georg Steiner (CSU Passau)

„Passau ist eine der schönsten Städte und ich bin dankbar, hier leben zu dürfen. Doch vieles ist in unserer Heimatstadt in den letzten Jahren liegengeblieben, etwa beim Thema Verkehr, beim Umweltschutz und bei leistbarem Wohnraum“, sagte Georg Steiner zu Merkur.de* über seine OB-Kandidatur für die CSU Passau. Der 61-Jährige engagiert sich seit mehr als 40 Jahren in der Kommunalpolitik seiner Heimatstadt. 1977 gründete er die Schüler Union Passau neu. Von 1982 an war er Direktor des Tourismus-Verbands Passau. Seit 2007 ist er Tourismus-Direktor der Stadt Linz. Georg Steiner hat ein Betriebswirts-Diplom, ist verheiratet und hat zwei Kinder. 

Passau habe sich nicht mehr als „Drehschreibe der Region“ definiert, sondern isoliert. „Ein Medizin-Campus kann nur entstehen, wenn die Gesundheitsinfrastruktur der gesamten Region eingebunden ist“, so der CSU-Politiker. „Und die Verkehrsprobleme können nur gelöst werden, wenn wir im ÖPNV oder bei Park & Ride intensiver zusammenarbeiten und Verkehrsachsen mit Brücken und Tunnel gemeinsam entwickeln.“ Steiner: „Ich möchte Versäumtes rasch nachholen. Dafür braucht es neben Ideen vor allem auch Mut und Taten.“

Kommunalwahl Passau - Der OB-Kandidat der ÖDP: Urban Mangold

Urban Mangold (ÖDP Passau)

Urban Mangold war ursprünglich Rundfunkredakteur und von 1991 bis 2013 Landesgeschäftsführer der ÖDP Bayern. Der 57-Jährige ist verheiratet und hat zwei Töchter. Seit 2008 ist er Zweiter Bürgermeister von Passau. Seine Themen für die OB-Wahl Passau teilte er Merkur.de* per E-Mail mit - und klang auch schriftlich energisch: „Keine entstellenden Hochwassermauern an der Innpromenade! Dieser besondere Ort muss bewahrt werden“, schrieb er unter anderem. 

Mangold (ÖDP) verspricht, sich für bezahlbare Wohnungen, nachhaltige Stadtentwicklung und eine verbesserte Infrastruktur einzusetzen. „Beim Verkehr muss endlich etwas geschehen: Handeln statt ständig neue Gutachten! Für Park & Ride und einen Stadt-Land-ÖPNV/SPNV-Verkehrsverbund!“, schrieb Mangold. Außerdem will er das historische Passau bewahren: „Nein zur Abrisspolitik und Rendite-Schuhschachtel-Architektur!“ 

Video: Welche Aufgaben hat der Bürgermeister?

Kommunalwahl Passau - Die OB-Kandidatin von Bündnis 90/Die Grünen: Stefanie Auer

Stefanie Auer (Grüne Passau)

Stefanie Auer, Jahrgang 1986, wird von den Grünen Passau ins Rennen um das OB-Amt geschickt. Die ausgebildete Redakteurin arbeitet als selbstständige Rechtsanwältin sowie für die Landtagsabgeordnete Rosi Steinberger. Den Grünen Passau ist Stefanie Auer 2006 beigetreten, seit 2018 ist sie auch in deren Vorstand. Auer, die verheiratet ist, betreibt den „Ladies‘ circle Passau“ und engagiert sich in der Initiative „Solidarische Landwirtschaft“.

Als OB-Kandidatin für die Grünen wirbt Stefanie Auer mit Klimaschutz, bezahlbarem Wohnen - aber auch für einen jüngeren und weiblicheren Stadtrat. „Ein großes Thema für die Bürger*innen in Passau ist auch der Verkehr“, erklärte Auer. Ihr Motto lautet „Vorfahrt für Rad und Bus“. Auch das Thema Hochwasser ist seit dem Donau-Übertritt 2013 nicht vergessen. Die gebürtige Passauerin ist für den Erhalt der Innpromenade und für mehr technischen Hochwasserschutz an Gebäuden.

Kommunalwahl Passau - Der OB-Kandidat der Passauer Liste (PaL): Matthias Koopmann

Matthias Koopmann (Passauer Liste)

Matthias Koopmann ist in Gelsenkirchen geboren und kam 1995 aus privaten Gründen nach Passau. Er studierte Kulturgeschichte und ist seit 2018 Lehrbeauftragter an der Universität Passau. Seit 2001 betreibt er die Stadtfuchs-Touren in Passau. Zudem ist er als Bauforscher, Sachbuchautor und Kabarettist tätig. Seit 2002 saß er als Parteifreier für die ÖDP im Stadtrat Passau, bis er 2009 in die Fraktion Freie Demokratische Partei/Passauer Liste wechselte. Bei der Stadtratswahl 2014 trat er erfolgreich für die Passauer Liste (PaL) an. 2020 ist er nun ihr OB-Kandidat.

„Passau wird zu aller erst von seinem reichen baulichen Erbe und seiner landschaftlichen Einbettung geprägt“, sagte der 55-Jährige zu Merkur.de*. Der aktuelle Verlust historischer Substanz und die Zersiedelung der noch intakten Landschaftsräume dürfe sich deshalb nicht fortsetzen. Koopmann verspricht eine „geordnete, ökologisch und auf Jahrzehnte angelegte“ Stadtplanung. „Die Stadt darf nicht weiter im Affekt und als willfähriger Investoren-Spielball agieren!“ In Zeiten des Klimawandels müsse Passau vor allem „Durchgrünung“ vorantreiben. Gegen die Verkehrsprobleme der Stadt will er mit Stärkung des öffentlichen Personennahverkehrs und Radverkehrs angehen. „Die Minderung des Durchgangsverkehrs in Passaus Stadtzentrum besitzen stadtpolitisch höchste Dringlichkeit!“

Kommunalwahl Passau - Die OB-Kandidatin der FDP: Christa Tausch

Christa Tausch (FDP Passau)

Christa Tausch ist die OB-Kandidatin der FDP Passau. Sie war mehr als 24 Jahre bei der Stadt Passau beschäftigt, zuletzt als langjährige Leiterin des Stadtmarketings und Veranstaltungsmanagements. Seit 2013 ist sie Geschäftsleitende Beamtin und Kämmerin. Mitglied im Stadtrat Passau wurde sie 2014. Sie engagiert sich in vielen örtlichen Vereinen, „denn ohne das Ehrenamt wäre auch die Passauer Welt um einiges ärmer“, so Tausch zu Merkur.de*

„Mit mir als Oberbürgermeisterin bekommt Passau eine engagierte, lebensbejahende, weltoffene, auf Menschen zugehende und zuhörende gestandene Passauerin“, so die FDP-Politikerin. Der direkte Kontakt mit allen Passauerinnen und Passauern liege ihr am Herzen. „Verstärken werde ich Treffen und Gespräche mit Wirtschaft, Mittelstand, Handwerk, Handel und der Jugend. Für Kinder, Familien und Senioren möchte ich ein zentrales Haus der Begegnung schaffen. Diejenigen mitzunehmen, die von kommunalpolitischen Entscheidungen betroffen sind, ist mein Ziel.“

Kommunalwahl Passau - Der OB-Kandidat von Die Linke: Josef Ilsanker

Josef Ilsanker (Linke Passau)

Die Linke Passau schickt Josef Ilsanker, Jahrgang 1975, ins Rennen um den Chefsessel im Rathaus. Nach der mittleren Reife absolvierte Ilsanker eine Ausbildung zum Ergotherapeut. Sein politischer Werdegang fing früh an: 1999 war er Gründungsmitglied der PDS Passau, ebenso 2006 bei der WASG Passau. Seit 2009 ist er im Kreisvorstand von Die Linke Passau. „Zu den drängendsten Problemen in Passau gehört der rasante Anstieg der Mieten“, erklärte Ilsanker Merkur.de*

Der Wohnungsbau sei in der Stadt fast gänzlich Privatinvestoren überlassen worden, fuhr er fort. Der Wohnungsbestand der Grundstücks- und Wohnungsgesellschaft (WGP) habe stagniert, obwohl die städtische Tochter Gewinnrücklagen in Millionenhöhe gehabt habe. Die WGP habe teils an einen „Immobilienhai“ erinnert. 2019 sei bekannt geworden, dass die WGP Wohnungen ohne Heizung an ALG II Bezieher*innen vermietete. Mit seiner Partei wolle er unter anderem, dass die WGP in den Bau von bezahlbarem Wohnraum und die energetische Sanierung bestehender Wohnungen investiert.

Auch das hohe Verkehrsaufkommen nannte Ilsanker - wie fast alle OB-Kandidaten - als großes Problem. Der Einpendlerverkehr muss durch Mobilitätszentren am Stadtrand eingedämmt werden. Dort sollen die Pendler auf einen gut getakteten Stadtbus oder auf andere ökologische Verkehrsmittel, wie z.B. E-Bikes umsteigen.“ Und: „Der öffentliche Personennahverkehr muss schrittweise kostenlos werden.“

Spickzettel Kommunalwahl Bayern 2020 

Zum Mitnehmen in‘s Wahllokal: Unser Spickzettel für die Kommunalwahl Bayern 2020 als Pdf-Datei zum Download und Ausdrucken

Kommunalwahl 2020: in ganz Bayern werden Bürgermeister gewählt

Nicht nur in Passau wird ein neuer Bürgermeister gesucht. Die Kommunalwahlen finden in ganz Bayern statt. Für die folgenden Städte hat merkur.de* die Kandidaten zusammengetragen:

Außerdem berichten wir für Sie im News-Ticker aus München*.

Vorberichte und Ergebnisse der Kommunalwahl bei merkur.de*

Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 gibt es am Sonntag, 15. März 2020, bei merkur.de*. Bereits im Vorfeld finden Sie bei uns eine ausführliche Berichterstattung über Kandidaten, Listen und alle aktuellen Entwicklungen. Wir halten Sie auf dem Laufenden, falls es aktuelle Prognosen und Umfragen zur Kommunalwahl in Passau* gibt.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

frs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

An Corona-Teststätte: Bayerischer Arzt kassiert 3000 Euro am Tag - aber die Arbeit machen andere
Urlaubsrückkehrer können sich an der Raststätte Donautal-Ost an der A3 nahe Passau auf das Coronavirus testen lassen. Ein Arzt prangert nun die dortigen Zustände an.
An Corona-Teststätte: Bayerischer Arzt kassiert 3000 Euro am Tag - aber die Arbeit machen andere
Sehenswürdigkeiten in Passau: Von Dreiflüsseeck bis Glasmuseum
Passau sollte man gesehen haben. Das „Venedig Bayerns“ ist vor allem wegen der Vereinigung von drei Flüssen und seiner historischen Altstadt einen Besuch wert.
Sehenswürdigkeiten in Passau: Von Dreiflüsseeck bis Glasmuseum
Polizei in Passau: Alles von den Polizeiinspektionen bis zum Polizeipräsidium
Polizei Passau: So sorgt sie für Recht und Ordnung.
Polizei in Passau: Alles von den Polizeiinspektionen bis zum Polizeipräsidium
Passau: Die Universitätsstadt am Dreiflüsseeck in Niederbayern
Passau liegt im äußersten Südosten von Bayern und wird von den Flüssen Donau, Inn und Ilz durchzogen. In Passau leben heute rund 52.000 Einwohner
Passau: Die Universitätsstadt am Dreiflüsseeck in Niederbayern

Kommentare