+
Ein Albino-Hirsch hatte sich nachts im Swimmingpool eines Passauers verirrt. 

Polizei im Einsatz

Passauer findet unfreiwilligen Badegast im Pool

Weil er ein Plätschern hörte, warf ein Passauer in der Nacht auf Donnerstag einen Blick in seinen Garten und entdeckte einen ungewöhnlichen Badegast.

Passau – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hörte ein Passauer aus seinem Garten Wassergeplätscher. Als er nach draußen ging, um die Ursache ausfindig zu machen, machte der Mann in seinem Swimmingpool eine unglaubliche Entdeckung. Wie die Passauer Neue Presse berichtet, planschte ein Albino-Hirsch als unfreiwilliger Badegast im Becken.

Weil sich das Tier den Pool aus eigener Kraft nicht wieder verlassen konnte, rückte die Polizei an, um den Rehbock zu befreien. Nach seinem Badeabenteuer wurde er abgetrocknet; anschließend suchte das Tier das Weite. Damit sich keine Tiere mehr in den Pool verirren können, deckte ihn der Besitzer ab.
mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schrecklicher Unfall in Scheune: Getreidesack fällt auf Landwirt und erdrückt ihn
Ein Landwirt (52) aus Niederbayern wollte sein Auto vor einem abrutschenden Getreidesack retten. Doch am Ende geriet er selbst unter das tonnenschwere Saatgut und wurde …
Schrecklicher Unfall in Scheune: Getreidesack fällt auf Landwirt und erdrückt ihn
Reisebus verunglückt auf A9 - Sieben Verletzte
Ein Reisebus hatte auf der A 9 bei Langenbruck einen Unfall: Er kollidierte mit zwei Autos. Sieben Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht.
Reisebus verunglückt auf A9 - Sieben Verletzte
Schwarzes Wochenende auf Bayerns Straßen: Vier Menschen verlieren ihr Leben
Am Wochenende kam es auf Bayerns Straßen zu mehreren Verkehrsunfällen. Dabei verloren vier Menschen ihr Leben, darunter ein erst 15 Jahre alter Mofafahrer.
Schwarzes Wochenende auf Bayerns Straßen: Vier Menschen verlieren ihr Leben
Landwirt von einer Tonne Getreide erdrückt
Von einem voluminösen Getreidesack ist ein Bauer im niederbayerischen Vilshofen erdrückt worden. Einsatzkräfte konnten den 52 Jahre alten Mann in seiner Scheune nur noch …
Landwirt von einer Tonne Getreide erdrückt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.