Patient bedroht Klinikmitarbeiter mit Waffe

Kaufbeuren - Ein 43 Jahre alter Patient hat am Montag in Kaufbeuren vier Mitarbeiter einer psychiatrischen Klinik mit einer Waffe bedroht.

Wie die Polizei mitteilte, gab der Mann dabei zwei Schüsse aus einem mit Gaspatronen gefüllten Schreckschussrevolver ab. Eine 46-jährige Pflegerin klagte daraufhin über eine Reizung der Atemwege. Die drei anderen Pfleger und Pflegerinnen im Alter von 22, 26 und 55 Jahren blieben unverletzt.

Den Angaben zufolge war der Patient zu einem ambulanten Gespräch in die Klinik gekommen. Beamte konnten ihn mit Hilfe eines Polizeihundes überwältigen und festnehmen. Dabei wurde er leicht verletzt. Hintergründe zur Tat waren zunächst nicht bekannt. Die Kripo ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
Schrecklicher Unfall auf der Heimreise: Fünf Menschen wurden bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 bei Nürnberg verletzt, ein 19-Jähriger ist ums Leben gekommen. 
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf

Kommentare