+
Patienten aus der Metropolregion München sind mit ihren Ärzten sehr zufrieden.

"Jameda"-Datenerhebung

Patientenzufriedenheit: Münchner Ärzte sind erste Wahl

  • schließen

Patienten aus der Metropolregion München sind mit ihren Ärzten sehr zufrieden. Das geht aus einer Datenerhebung des Bewertungs-Portals „Jameda“ hervor. Münchner Ärzte schneiden dabei besonders gut ab.

Krank? Dann am besten in München. Das Ärzte-Bewertungsportal „Jameda“ hat Daten aus den vergangenen vier Jahren ausgewertet und auf dieser Basis so etwas wie einen Patienten-Zufriedenheits-Index für die zehn größten Städte der Metropolregion München erstellt. Danach sind die Menschen in der Landeshauptstadt mit ihren Ärzten besonders zufrieden. Sie haben ihnen die Gesamtnote 1,54 gegeben – in Schulsprache ist das eine Zwei mit dickem Plus. Dabei schnitten die Münchner Mediziner im vergangenen Jahr – Note: 1,53 – sogar noch etwas besser ab als 2013 und 2014. In diesen Jahren vergaben die Patienten jeweils die Note 1,57.

„Jameda“ ist ein Online-Portal, auf dem Patienten ihren Arzt nach einem Besuch bewerten können. Die Zahl derer, die das tun, ist nicht gering. Deutschlandweit umfasst das Portal nach eigenen Angaben rund 1,5 Millionen Bewertungen. Allein die München-Note setzt sich aus knapp 57 000 Patienten-Meinungen der vergangenen vier Jahre zusammen.

Hält man sich an die Ergebnisse der Erhebung, ist die Patienten-Zufriedenheit in der ganzen Metropolregion groß. Unter den zehn größten Städten folgen Freising (1,62) und Rosenheim (1,66) München auf den Plätzen zwei und drei. Fürstenfeldbruck landet zwar auf dem letzten Platz – allerdings immer noch mit einer Note von 2,01.

Auch wenn der Unterschied gering ist, gibt es ihn doch. Kathrin Kirchler von „Jameda“ wundert das nicht. „Die Zufriedenheit in Großstädten ist meist größer als in kleineren Kommunen“, sagt sie. Dahinter steckt ihrer Ansicht nach ein einfacher Grund: der Wettbewerb. „Für die Ärzte in der Großstadt ist er einfach besonders groß. Sie sind deshalb oft viel mehr Service-Dienstleister als ein Landarzt.“

Abgefragt wurden fünf Pflicht-Kategorien: die ärztliche Behandlung, die Aufklärung durch den Arzt, das Vertrauensverhältnis zum Arzt, dessen Freundlichkeit und die Zeit, die er oder sie sich für die Behandlung genommen haben. Außerdem wurden die Patienten unter anderem auch gefragt, wie lange sie auf einen Termin warten mussten. Hier ergibt sich für die Metropolregion eine Durchschnittsnote von 1,66. In München bekommen Patienten besonders schnelle einen Termin (1,61), während sie in Dachau am längsten warten müssen (2,03). Allerdings spielen diese Bewertungen nur am Rande eine Rolle – in die Gesamtnote flossen sie nicht ein.

Die Daten sind aber insgesamt mit Vorsicht zu genießen. Zwar betont Kirchler, dass die Patienten-Bewertungen nach strengen Kriterien überprüft würden. Allerdings handelt es sich nicht um eine wissenschaftlich begleitete Studie. Auch zwischen den Fachrichtungen der Ärzte wird nicht unterschieden, vom Radiologen bis zum Zahnarzt zählt jede Bewertung. Außerdem ist die Zahl der teilnehmenden Patienten im Einzelfall sehr klein. In Kaufbeuren etwa haben in den vergangenen vier Jahren nur 568 Patienten ihre Arztbesuche bewertet. Wolfratshausen kommt mit der Note 1,45 auf einen noch besseren Wert als München – allerdings liegen ihm nur 441 Bewertungen zugrunde.

„Viele Patienten nutzen unsere Plattform, um ihre Dankbarkeit für die Behandlung auszudrücken“, sagt Kirchler. Im Schnitt sind 80 Prozent der Bewertungen positiv.

mmä

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Bluttat in besten Kreisen: Eliteschüler tötet eigene Mutter
Uli W. hat eingeräumt, seine Mutter Ute (53) umgebracht zu haben. Ein Richter hat am Freitag Haftbefehl erlassen, der 20-Jährige sitzt jetzt in U-Haft.
Eine Bluttat in besten Kreisen: Eliteschüler tötet eigene Mutter
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter

Kommentare