+
Die Patronen im Holzscheit.

Patronen im Holzscheit

Kirchheim/Kempten - Einen ungewöhnlichen Munitionsfund hat ein 47-jähriger Mann aus Kirchheim im Landkreis Unterallgäu der Polizei präsentiert.

Beim Holzspalten habe er fünf eingewachsene Patronen in einem großen Holzscheit gefunden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Wachstumsringe des Baums ließen vermuten, dass die noch nicht verschossenen Patronen Ende des Zweiten Weltkriegs in ein Astloch gelegt wurden und dort eingewachsen seien.

Hätte der 47-Jährige die Munition nicht bemerkt, wären die Patronen mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Verfeuern des Holzscheites explodiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweistellige Minusgrade! Deutscher Wetterdienst warnt vor „strengem Frost“
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Zweistellige Minusgrade! Deutscher Wetterdienst warnt vor „strengem Frost“
Skifahrer fährt gegen Absperrzaun und verletzt sich schwer
Am Rande eines Skirennens im Skigebiet Sudelfeld in Oberbayern hat es am Sonntag einen Unfall gegeben. Ein Mann war aus noch unbekannter Ursache gegen einen Absperrzaun …
Skifahrer fährt gegen Absperrzaun und verletzt sich schwer
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser

Kommentare