77-Jähriger hat Glück im Unglück

Pedale verwechselt: Autofahrer pflügt Garten um

Coburg - Glück im Unglück für einen Rentner, der beim Rangieren seines Autos in Coburg das Gaspedal mit dem Bremspedal verwechselte.

Der Wagen des 77-Jährigen streifte erst ein Zufahrtstor aus Metall, durchbrach dann einen Maschendrahtzaun und eine Hecke, ehe er quer durch einen Garten fuhr und dort zum Stehen kam. Der Fahrer blieb unverletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sein Auto ist nach der Irrfahrt vom Samstag jedoch ein Totalschaden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seltener Anblick in Unterfranken: Luchs tappt in Fotofalle
Im Spessart ist ein Luchs gesichtet worden. Experten haben das Tier zweifelsfrei bestimmt. Es ist nicht das erste Mal, dass das seltene Tier auch jenseits des …
Seltener Anblick in Unterfranken: Luchs tappt in Fotofalle
Armut: So viele Kindern leben in der Region von Hartz IV
Es ist alarmierend, wie viele Kinder in Deutschland in armen Verhältnissen leben müssen. Wie es in der Region und in Bayern aussieht, haben wir in einer Tabelle …
Armut: So viele Kindern leben in der Region von Hartz IV
Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst
Im Januar 1988 widerfuhr einer jungen Frau etwas Grausames: Ein bislang Unbekannter missbrauchte sie stundenlang, stach auf sie ein und verscharrte sie danach im Wald - …
Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst
Plötzlich gebremst: Beifahrerin stirbt bei Verkehrsunfall
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 2 ist eine 65-jährige Frau gestorben. Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, war sie am Montagabend als Beifahrerin …
Plötzlich gebremst: Beifahrerin stirbt bei Verkehrsunfall

Kommentare