Panzer war ohne Licht unterwegs

Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen

Ein Schwertransporter ist auf der Autobahn bei Pegnitz mit einem Panzer zusammengestoßen. Der Fahrer des Transporters hatte den Panzer offenbar übersehen.

Pegnitz - Beim Zusammenstoß eines Panzers und eines Schwertransporters ist ein Schaden von etwa 200 000 Euro entstanden. Der 100-Tonnen-Transporter fuhr am Donnerstag auf der Autobahn 9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) auf eine langsam fahrende Panzerkolonne des US-Militärs auf, wie die Polizei mitteilte. 

Der 45-jährige Fahrer des Transporters hatte den letzten Panzer zu spät gesehen, weil der nach einer Panne ohne Beleuchtung abgeschleppt worden war. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Schwertransporter wurde dabei stark beschädigt, dem Panzer hingegen setzte der Unfall kaum zu.

Lesen Sie auch: Gaffer verursachen Unfall auf der A3

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Christian Charisius / Symbolbild

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin (15) soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein
Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen mehrere junge Männer, die eine 15 Jahre alte Schülerin vergewaltigt haben sollen. Mindestens eine Tat soll sich in einem …
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin (15) soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein
Paar feiert Hochzeit - jetzt ist es ein Fall für die Polizei
Ein rauschendes Hochzeitsfest - das hat ein frisch vermähltes Ehepaar in Bayern gefeiert. Doch dann wurde es so richtig frech.
Paar feiert Hochzeit - jetzt ist es ein Fall für die Polizei
A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
Nach einem Lkw-Unfall am Morgen war die A8 Richtung Salzburg für mehr als neun Stunden gesperrt. Das Gefahrgut und das Unfallfahrzeug konnten geborgen werden.
A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
Zwei Freunde (12 und 13) aus den elterlichen Wohnungen verschwunden - Polizei bittet um Mithilfe
Seit Mittwochabend werden zwei Jungen aus Neuburg an der Donau vermisst, es handelt sich dabei um Leon Bitiq (13) und Martin Mändl (12). Die Polizei bittet um Mithilfe.
Zwei Freunde (12 und 13) aus den elterlichen Wohnungen verschwunden - Polizei bittet um Mithilfe

Kommentare