+
Der Post ging nach hinten los: Markus Söder hat auf Facebook Weihnachtsmann und Nikolaus verwechselt. 

Facebook-Post 

Fauxpas: Söder verwechselt Weihnachtsmann mit Nikolaus

München - Den Weihnachtsmann mit dem Nikolaus zu verwechseln, kann jedem mal passieren. Als bayerischer Heimatminister sollte Markus Söder jedoch eigentlich wissen, wer der echte heilige Nikolaus ist. 

Markus Söder (49), christsozialer bayerischer Heimatminister, hat den Nikolaus mit dem Weihnachtsmann verwechselt. „Heute zur Kabinettssitzung gibt es heute sogar einen Nikolaus...das wird sicher gute Stimmung“, schrieb er am Dienstag auf seiner Facebook-Seite unter das Bild eines Schoko-Männchens mit roter Kapuze und Glöckchen. Den Facebook-Fans des evangelischen Ministers fiel aber auf, dass es sich dabei mitnichten um den heiligen Nikolaus handelt, der an der Bischofsmütze erkennbar ist, sondern um seinen Konkurrenten, den Weihnachtsmann. „Des is net der St. Nikolaus!!!“, schrieb einer. Ein anderer: „Das ist kein Nikolaus. Auch für evangelische Minister erkennbar, trägt er weder Stab, noch Mitra.“

Gerade in Bayern ist der Weihnachtsmann vielen Katholiken ein Dorn im Auge. Aus den USA importiert sieht er dem Nikolaus zwar ähnlich, hat aus ihrer Sicht mit dem Heiligen aber rein gar nichts gemeinsam. Sie beklagen, dass der Nikolaus durch ihn immer weiter verdrängt werde.

Hätte Söder auf die Facebook-Seite seiner Partei geschaut, wäre ihm sein Irrtum womöglich aufgefallen. Die CSU hatte dort erst am Montag eine ganz klare Meinung zum Weihnachtsmann verbreitet: Sie postete ein Bild mit dem Statement „Nikolaus statt Santa Claus!“ und dem Hinweis „Bayern freut sich auf den echten Nikolaus, nicht auf den Zipfelmützen-Weihnachtsmann“.

Auf dem Parteitag der großen Schwester CDU in Essen wurden derweil übrigens tatsächlich Schoko-Nikoläuse verteilt, die diesen Namen auch zweifelsfrei verdienen. Sie trugen nämlich ein Kreuz auf der Mütze und einen Bischofsstab in der Hand.

dpa

Meistgelesene Artikel

Kinder bei schwerem Schulbus-Unfall in Bayern verletzt - „Das eingetreten, wovor wir gewarnt haben“
Im Landkreis Traunstein kam es am Donnerstagmorgen (23. Januar) zu einem schweren Unfall. Ein Schulbus kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.
Kinder bei schwerem Schulbus-Unfall in Bayern verletzt - „Das eingetreten, wovor wir gewarnt haben“
BMW kracht gegen Hauswand - und wird von umkippenden Balkonen begraben
Ein BMW-Fahrer krachte mit seinem Auto am Sonntag, 26. Januar, gegen die Balkone eines Hauses in Bobingen. Durch die Wucht des Zusammenpralls knallten die Balkone auf …
BMW kracht gegen Hauswand - und wird von umkippenden Balkonen begraben
Irre Jagd: Geisterfahrer rast Polizei davon, flüchtet von Österreich bis Bayern - und kommt davon
An der bayerisch-österreichischen Grenze kam es am Sonntagabend (26. Januar) zu einer spektakulären Verfolgungsjagd. Ein Geisterfahrer raste der Polizei davon.
Irre Jagd: Geisterfahrer rast Polizei davon, flüchtet von Österreich bis Bayern - und kommt davon
Katze löst Bundesstraßen-Sperrung aus - Feuerwehr greift zu drastischen Mitteln
Eine Katze hat im bayerischen Sulzbach-Rosenberg für eine Straßensperre gesorgt. Das Tier war in einen Abflussrohr geklettert - und konnte eigenständig nicht mehr …
Katze löst Bundesstraßen-Sperrung aus - Feuerwehr greift zu drastischen Mitteln

Kommentare