Peinliche Falle am ersten Arbeitstag

Mann (26) bleibt mit Wagen in Parkhaus stecken

Augsburg - Ausgerechnet an seinem ersten Arbeitstag ist ein Arbeiter in Augsburg in eine peinliche Falle geraten. Der 26-Jährige hatte mit seinem Kleintransporter die Einfahrthöhe in einem Parkhaus missachtet.

Prompt blieb das rund 20 Zentimeter zu hohe Gefährt stecken und löste einen Großeinsatz. Das berichtete die Augsburger Polizei am Mittwoch. 

Erst wurde die Luft aus allen Reifen gelassen, um den Transporter zu befreien - vergebens. Daraufhin nahmen insgesamt 15 Personen in dem Transporter Platz und drückten diesen damit entscheidend nach unten.

Der Schaden beläuft sich auf rund 5000 Euro. Süffisanter Kommentar der Polizei: „Nicht immer verläuft der erste Arbeitstag erfolgreich.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zur Abschreckung: Verlieren die Augsburger Raser ihre Autos für immer?
Drei junge Männer lieferten sich am Samstagabend auf der B17 ein illegales Straßenrennen. Ihr Pech: Die Polizei war wachsam und zog die Autos ein. Nun könnte es sein, …
Zur Abschreckung: Verlieren die Augsburger Raser ihre Autos für immer?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Sechsfache fahrlässige Tötung: Im Januar starben sechs Teenager an einer Kohlenmonoxidvergiftung in einer Gartenlaube. Nun steht der Besitzer vor Gericht. 
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
München - Heute heulen die Sirenen in Bayern: Um Punkt 11 Uhr gibt es am Mittwoch, 18. Oktober 2017, einen Probealarm. Alle Infos zum Sirenenalarm in Bayern.
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Schock für tausende Pendler: Streik bei BOB und Meridian droht
Kommen nun harte Zeiten auf Zugpendler zu? Die Gewerkschaft EVG zeigt sich enttäuscht über die bisherigen Verhandlungen mit der Bayerischen Oberlandbahn und droht mit …
Schock für tausende Pendler: Streik bei BOB und Meridian droht

Kommentare