+
Am Polizeihubschrauber hängt das Seil, mit dem der in Seenot geratene Rentner gerettet wurde.

83-Jährigen mit Hund aus Seenot gerettet

Bad Endorf - Die Polizei hat einen 83-Jährigen aus Seenot gerettet. Der Urlauber war an Fronleichnam auf dem Pellhamer See unterwegs.

Eine Sturmböe überraschte den Senior und brachte sein Boot fast zum Kentern. Der Baden-Württemberger war mit seinem Ruderboot auf dem Pellhamer See bei Bad Endorf (Kreis Rosenheim) unterwegs. Gegen 13.30 Uhr geriet er in Seenot, das Boot drohte zu kentern.

Der Urlauber, der zusammen mit seinem Hund auf dem Boot war, verständigte die Polizei. Die Besatzung des Polizeihubschraubers entdeckte das Boot am Ostufer des Pellhamer Sees feststellen. Ein Beamter der Polizeiinspektion Prien wurde mit der Seilwinde zum Boot hinabgelassen und barg den 83-jährigen mitsamt seinem Hund durch das sumpfige Gelände an Land. Dort wurde der Seniorden Rettungskräften der Wasserwacht und der Feuerwehr Eggstätt übergeben.

Der Urlauber erlitt einen Schock, benötigte aber keine ärztliche Versorgung.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 

Kommentare