Hunderte Pendler verärgert über Bahn-Probleme

Nürnberg - Ihrem Ärger über häufige Zugverspätungen in der Region Nürnberg haben mehr als 650 Bahn-Pendler mit einer Unterschriftenaktion Luft gemacht.

Auf den Linien aus Oberfranken und der Oberpfalz über Hersbruck nach Nürnberg komme es regelmäßig zu Verzögerungen, beklagten Vertreter der Initiative “Bessere Bahn“ am Donnerstag in Nürnberg. Züge würden ersatzlos gestrichen, die Waggons seien überfüllt, die Pendler würden nicht ausreichend informiert. Vertreter der Bahn räumten die Missstände ein und begründeten sie mit Problemen bei den Neigetechnikzügen VT 610 und VT 612.

“Die Preise steigen, die Leistung wird immer schlechter“, sagte Thomas Meiler von der Bürgerinitiative. “Der Verkehr läuft auf der letzten Rille.“ Betroffen seien zahlreiche Pendler im nordöstlichen Verbreitungsgebiet des Verkehrsverbunds Großraum Nürnberg (VGN) auf den Strecken von Hof, Bayreuth, Marktredwitz, Weiden und Regensburg nach Nürnberg. Meiler forderte finanzielle Entschädigungen für die Fahrgäste.

Innerhalb von zwei Wochen unterschrieben 650 Pendler eine Resolution, die Ludwig Wolf von der Deutschen Bahn (DB) Regio Mittelfranken am Donnerstag entgegennahm. Wolf entschuldigte sich für die anhaltenden Schwierigkeiten. “Es ist unser Job, besser zu werden“, sagte er. Die Verspätungen hingen vor allem mit den defekten Neigetechnik-Zügen zusammen, die zurzeit repariert werden. Die Bahn hofft, dass die Züge bis zum Jahresende wieder rollen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser

Kommentare