Urlauberin erstattet Anzeige

In Pension: Frau heimlich unter Dusche gefilmt

Kempten - Ein Fall von „versteckter Kamera“ im Badezimmer beschäftigt die Polizei im Allgäu. Eine Urlauberin hat den Inhaber einer Pension im Ostallgäu angezeigt, weil er im Gästebad heimlich Aufnahmen gemacht haben soll.

Die 48-Jährige aus Oldenburg hatte demnach eine versteckte Kamera entdeckt, die auf die Dusche gerichtet war.

Einen entsprechenden Bericht der „Allgäuer Zeitung“ vom Mittwoch bestätigte die Polizei in Kempten. In der Pension wurden den Angaben zufolge eine Kamera und ein Aufnahmegerät gefunden. Die Auswertungen hätten jedoch nicht ergeben, dass Bilder von duschenden Gästen erstellt worden sind, sagte ein Polizeisprecher. Der Fall werde nun der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Am Dienstag hatte das Amtsgericht im niederbayerischen Landau einen Vermieter verurteilt, der jahrelang seine Mieterinnen auch in intimsten Momenten heimlich gefilmt haben soll. Nach Angaben des Landgerichts Landshut wurde der 56-Jährige wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen zu zwei Jahren Haft auf Bewährung und einer hohen Geldstrafe verurteilt. An die Geschädigten muss der Mann 12 000 Euro zahlen, weitere 15 000 Euro gehen an karitative Einrichtungen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bereits vorbestraft: Mann lockt Kinder in Auto und vergeht sich an ihnen
Ein 62-Jähriger wird verdächtigt, zwei Kindern in sein Auto gelockt zu haben - mit der Aussicht auf Süßigkeiten und Spielsachen. Danach soll er sich an den beiden …
Bereits vorbestraft: Mann lockt Kinder in Auto und vergeht sich an ihnen
Stau zum Beginn der Herbstferien: Auf welchen Straßen man länger braucht
Die Herbstferien in Bayern stehen vor der Tür. Wer sich über die Feiertage auf den Weg zu Verwandten oder in einen Kurzurlaub macht, sollte genug Zeit einrechnen - der …
Stau zum Beginn der Herbstferien: Auf welchen Straßen man länger braucht
Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
So wie es aussieht, neigt sich die Wolfssuche dem Ende zu: Von den insgesamt sechs entlaufenen Wölfen sind nur noch zwei nicht gefasst. Über den Aufenthaltsort der Tiere …
Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
Zwei Splitterbomben in Neutraubling gefunden
Nach dem Fund von vier zehn Kilogramm schweren Splitterbomben vergangene Woche, wurden bei einer weiteren Absuche in Neutraubling im Landkreis Regensburg erneut zwei …
Zwei Splitterbomben in Neutraubling gefunden

Kommentare